Digitale Technologien (berufsbegleitend)

Logo der Hochschule Fachhochschule Bielefeld

Übersicht

Angebotstyp

Studiengang

Abschluss

Master

ECTS-Punkte

keine Angabe

Hochschule

Fachhochschule Bielefeld

Standort

Gütersloh

Nächster Angebotszeitraum

bis bis

Hauptunterrichtssprache

Deutsch

Gesamtkosten

6.800 €

Studienformen

Berufsbegleitend

Angebotsdauer

4 Semester

Interessensprofil

Wissensgruppen

Icon für die Wissengruppe Digitaliiserung & Informatik

Wissensgruppen und Schwerpunkte

Wissensgruppen und Wissensbereiche

Data Science

Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Digitalisierung, Informatik
mehr...

Digitalisierung

Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Digitalisierung, Informatik
mehr...

Künstliche Intelligenz

Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Digitalisierung, Informatik
mehr...

Softwareentwicklung

Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Digitalisierung, Informatik
mehr...

Gesamtkosten

Die Gesamtkosten des Weiterbildungsangebots belaufen sich auf 6.800 Euro (4 Semester à 1.700 Euro).

Anmerkung zu den Gesamtkosten

Symbol für Kostenübersicht Link Kostenübersicht

Lehr- und Lernformate

Studienformen

Berufsbegleitend

Örtliche Flexibilität

70 %

Zeitliche Flexibilität

70 %
Selbstlernphasen (Asynchron)Seminare (Präsenz)

Information

  • Asynchron: Bei einem asynchronen Konzept werden die Kursmaterialien (Texte, Präsentationen, Podcasts, Screencasts, Videos) zur Verfügung gestellt und die Teilnehmer können diese zu einem anderen Zeitpunkt abrufen bzw. bearbeiten.
  • Synchron: Bei einer synchron stattfindenden Veranstaltung sind Sie und Ihre Studierenden gleichzeitig in einem virtuellen Raum oder auf einer Plattform anwesend.
  • Präsenz: Bei einer Veranstaltung vom Typ 'Präsenz' ist die Teilnahme am Standort der weiterbildenden Hochschule erforderlich.

Fristen und Termine

Vorlesungszeit

Zulassungssemester: Sommer- und WintersemesterVorlesungszeit: bis

Anmerkung zur Vorlesungszeit

Die Vorlesungszeiten der praxisintegrierten und berufsbegleitenden Verbundstudiengänge weichen hiervon ab.

Bewerbungsfristen

International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglieder der EU sind

bis

International Studierende aus der EU

bis

Deutsche und Bildungsinländer - höhere Fachsemester

ca. Februar

Deutsche und Bildungsinländer - Studienanfänger

bis

Voraussetzungen (Zugang und Zulassung)

Erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss und Praktische Erfahrung

Schulische Hochschulzugangsberechtigung

Bei mehreren Hochschulzugangsberechtigungen genügt es in der Regel eine Hochschulzugangsberechtigung vorweisen zu können.

erster HochschulabschlussBerufserfahrung

Erster Hochschulabschluss

Bei mehreren ersten Hochschulabschlüssen reicht es in der Regel einen der genannten Hochschulabschlüsse vorweisen zu können.

Bachelor/Bakkalaureus

Erforderliche praktische Erfahrungen

12 Monate Berufserfahrung

Anmerkungen zu den Voraussetzungen

Erfolgreich abgeschlossenes Bachelorstudium der Mathematik, Informatik oder aus dem natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Bereich (210 ECTS) mit einer Note besser als 3,00 und einschlägige berufspraktische Erfahrung nach Abschluss des Studiums von mindestens 12 Monaten.

Zu erwerbende Kompetenzen

Kompetenter Einsatz skalierbarer Methoden und Techniken für die Analyse großer, heterogener Datenmengen zur Lösung wirtschaftlicher, technischer oder naturwissenschaftlicher Probleme. Organisatorisch und inhaltlich Umsetzung von Data Science Prozessen. Planung und Entwicklung robuster und flexibler Big-Data-Infrastrukturen. Anschluss interner und externer Datenquellen über ­Batch- und Streaming-Schnittstellen. Softwareentwicklung im Data Science Kontext. Förderung der Führungskompetenzen.

Standorte und kooperierende Hochschulen

Standorte

Gütersloh

Ansprechpersonen und Kontaktstellen

Link IconBeschreibung auf der Webseite der Hochschule
Unsere Studierenden heben das ausgezeichnete Lernklima hervor: Beratung, Betreuung, Netzwerke mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft. Verlässliche Karriereplanung inklusive.

Prof. Dr. Ingeborg Schramm-Wölk

Präsidentin der Fachhochschule Bielefeld
Foto: Blick auf das Hauptgebäude der Fachhochschule Bielefeld