„Künstlerisches Notfallhandeln“ - Traumapädagogik und Resilienzförderung mit Kunst

Logo der Hochschule Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin

Übersicht

Angebotstyp

Weiterbildungsangebot ohne Prüfung

Abschluss

ohne Abschluss, ggf. mit Teilnahmebescheinigung

ECTS-Punkte

Umrechnung in ECTS auf Antrag möglich

Hochschule

Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB) - Staatlich anerkannte Fachhochschule für Sozialwesen

Standort

Berlin

Nächster Angebotszeitraum

bis

Hauptunterrichtssprache

Deutsch

Gesamtkosten

380 €

Veranstaltungsformate

Einzelkurs

Angebotsdauer

4 Tage

Interessensprofil

Wissensgruppen

Icon für die Wissensgruppe Gesellschaft & Soziales

Wissensgruppen und Schwerpunkte

Wissensgruppen und Wissensbereiche

Soziales

Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Gesellschaft, Soziales
mehr...

Gesamtkosten

Die Gesamtkosten des Weiterbildungsangebots belaufen sich auf 380 Euro.

Lehr- und Lernformate

Veranstaltungsformate

Einzelkurs

Zielgruppen

Pädagogische Fachkräfte aus Kita, Schule, Hort, Tagesgruppen, heilpädagogische und andere Wohnformen der Kinder- und Jugendhilfe

Fristen und Termine

Angebotszeitraum

bis

Teil 2: 1./2. Dezember 2022

Anmeldefrist

bis

Voraussetzungen (Zugang und Zulassung)

Keine

Zu erwerbende Kompetenzen

- Grundlagen der Psychotraumatologie - Erkennen von Traumafolgestörungen - Ansätze der Traumapädagogik - Kennenlernen und Ausprobieren künstlerischer Techniken zu Entlastung und Stressreduktion - Kennenlernen und Selbsterfahrung künstlerischer Methoden zur Stärkung von Resilienz und Selbstwirksamkeit

Qualitätssicherung

hochschulinterne Verfahren

Standorte und kooperierende Hochschulen

Standorte

Berlin

Ansprechpersonen und Kontaktstellen

Referat Weiterbildung

030 501010-37weiterbildung@khsb-berlin.deKöpenicker Allee 39-57
10318 Berlin
Zur Webseite

Mechthild Schuchert - Referat Weiterbildung

Leiter:in

030 501010-37weiterbildung@khsb-berlin.de

Isabelle Azrak

weiterbildung@khsb-berlin.de
Ein Studium an der KHSB ermöglicht die Arbeit in vielseitigen, zukunfts- und krisensicheren Berufen und ermöglicht die Chance, gesellschaftliche Transformationsprozesse sozial und gerecht mitzugestalten.

Prof. Dr. Gabriele Kuhn-Zuber

Präsidentin der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB)
Foto: Eine Studentin steht vor dem Logo der KHS mit einem Becher Kaffee und Schreibunterlagen.