Extremismus und Radikalisierung: Handlungskompetenz für die Bildungsarbeit mit Jugendlichen

Logo der Hochschule Pädagogische Hochschule Heidelberg

Übersicht

Microcredentials
Zertifikat
6
Pädagogische Hochschule Heidelberg
Heidelberg
abgelaufen
Deutsch
490,00 €
BlockkursBerufsbegleitender KursDigitaler Kurs
3 Monate

Wissensgruppen und Schwerpunkte

Wissensgruppen und Wissensbereiche

Soziales
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Gesellschaft, Soziales
mehr...

Gesamtkosten

Die Gesamtkosten des Weiterbildungsangebots belaufen sich auf 490,00 Euro (1 Semester à 490,00 Euro). Kostenübersicht

Lehr- und Lernformate

BlockkursBerufsbegleitender KursDigitaler Kurs
100 %
Angebotsdauer3 Monate

Fristen und Termine

Angebotszeitraum

abgelaufen

Anmeldefrist

bis

Spätere Angebotszeiträume

bis

Voraussetzungen (Zugang und Zulassung)

Eine Zulassung ist ausschließlich mit erstem berufsqualifizierendem Hochschulabschluss und praktischer Erfahrung möglich.

Bei mehreren ersten Hochschulabschlüssen reicht es in der Regel einen der genannten Hochschulabschlüsse vorweisen zu können.

Bachelor/Bakkalaureus
1 Jahr Berufserfahrung im Bereich Bildung / Ausbildung

Zu erwerbende Kompetenzen

Das Kontaktstudium „Extremismus und Radikalisierung: Handlungskompetenz für die Bildungsarbeit mit jungen Menschen“ befähigt Sie, verschiedene Formen von Extremismus und Radikalisierung zu erkennen, junge Menschen im Rahmen Ihrer berufllichen Tätigkeit für die Thematik zu sensibilisieren, sowie in begründeten Verdachtsmomenten die Gefahrenlage abzuschätzen, um gemeinsam mit Leitungspersonen und ggf. auch Akteuren der Prävention konkrete Schritte für ein angemessenes Vorgehen einzuleiten.

Qualitätssicherung

hochschulinterne Verfahren

Standorte und kooperierende Hochschulen

Heidelberg

Ansprechpersonen und Kontaktstellen

Professional School
06221 477-522profschool@ph-heidelberg.deZeppelinstraße 3
69121 Heidelberg
Internetseite
Link IconWebseite des Angebots
Mit unseren Expertisen in der Nachhaltigkeit, Diversität, Prävention und Gesundheit sowie in der Medienbildung beteiligt sich die Pädagogische Hochschule Heidelberg an den gesellschaftlichen Zukunftsaufgaben.
Prof.in Dr. Karin Vach
Rektorin der Pädagogischen Hochschule Heidelberg