Baurecht und Baubegleitung - von der Projektentwicklung bis zur Streitbeilegung

Logo der Hochschule Universität Marburg

Übersicht

Angebotstyp

Studiengang

Abschluss

Master

ECTS-Punkte

keine Angabe

Hochschule

Philipps-Universität Marburg

Standort

Marburg

Nächster Angebotszeitraum

bis bis

Hauptunterrichtssprache

Deutsch

Gesamtkosten

19.800 €

Studienformen

Berufsbegleitend

Angebotsdauer

4 Semester

Interessensprofil

Wissensgruppen

Icon für Wissensgruppe BauwesenIcon Wissensgruppe Recht, Steuern, Verwaltung

Wissensgruppen und Schwerpunkte

Wissensgruppen und Wissensbereiche

Bauwesen

Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Bauwesen
mehr...

Steuern

Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Recht, Steuern, Verwaltung
mehr...

Schwerpunkte

Zu den Schwerpunkten des Weiterbildungsangebotes gehörenÜberblick über die rechtlichen Nebengebiete der Projektentwicklicklung und Baubegleitung, Methodengerechte Anwendung des Bauprozessrechts u. der Möglichkeiten außergerichtl. Streitbeilegung, Vermittlung vertiefter Kenntnisse im Bau- und Architektenrecht, Vermittlung der Grundlagen der baurechtlichen Betriebswirtschaftslehre, Öffentlich-rechtliche Grundlagen für komplexe Bauvorhaben, Methodische Bearbeitung von Rechtsfragen im Bau- und Architektenrecht

Gesamtkosten

Die Gesamtkosten des Weiterbildungsangebots belaufen sich auf 19.800 Euro (4 Semester à 4.950 Euro).

Anmerkung zu den Gesamtkosten

Der berufsbegleitende weiterbildende Masterstudiengang "Baurecht und Baubegleitung - von der Projektentwicklung bis zur Streitbeilegung" ist gemäß § 20 Abs. 5 HHG gebührenpflichtig. Die Gesamtsumme kann in vier Raten i.H.v. € 4.950 beglichen werden, die jeweils zu Beginn eines Semesters fällig werden. In den Studiengebühren sind die Kosten der Teilnahme an den Veranstaltungen und Prüfungen sowie die Studienunterlagen enthalten.

Symbol für Kostenübersicht Link Kostenübersicht

Lehr- und Lernformate

Studienformen

Berufsbegleitend

Örtliche Flexibilität

0 %

Zeitliche Flexibilität

0 %

Zielgruppen

Der Studiengang ist speziell auf Berufstätige zugeschnitten und erlaubt den Teilnehmenden, dem Studium neben einer Vollzeitbeschäftigung nachzugehen. Er richtet sich an Juristen, Wirtschaftswissenschaftler, Projektentwickler, Architekten und Bauingenieure.

Fristen und Termine

Vorlesungszeit

Zulassungssemester: nur WintersemesterVorlesungszeit: bis

Anmerkung zur Vorlesungszeit

Die Bewerbungsfristen für Studiengänge an der Philipps-Universität Marburg können Sie unserer Hochschul-Homepage unter folgendem Link entnehmen: www.uni-marburg.de/de/studium/bewerbung/bewerbungsfristen Die Semestertermine finden Sie hier: https://www.uni-marburg.de/de/studium/studienorganisation/semestertermine

Bewerbungsfristen

International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglieder der EU sind

Die Bewerbungsfristen für Studiengänge an der Philipps-Universität Marburg können Sie unserer Hochschul-Homepage unter folgendem Link entnehmen: www.uni-marburg.de/de/studium/bewerbung/bewerbungsfristen

International Studierende aus der EU

Die Bewerbungsfristen für Studiengänge an der Philipps-Universität Marburg können Sie unserer Hochschul-Homepage unter folgendem Link entnehmen: www.uni-marburg.de/de/studium/bewerbung/bewerbungsfristen

Deutsche und Bildungsinländer - höhere Fachsemester

Die Bewerbungsfristen für Studiengänge an der Philipps-Universität Marburg können Sie unserer Hochschul-Homepage unter folgendem Link entnehmen: www.uni-marburg.de/de/studium/bewerbung/bewerbungsfristen

Deutsche und Bildungsinländer - Studienanfänger

Die Bewerbungsfristen für Studiengänge an der Philipps-Universität Marburg können Sie unserer Hochschul-Homepage unter folgendem Link entnehmen: www.uni-marburg.de/de/studium/bewerbung/bewerbungsfristen

Voraussetzungen (Zugang und Zulassung)

Erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss und Praktische Erfahrung

Schulische Hochschulzugangsberechtigung

Bei mehreren Hochschulzugangsberechtigungen genügt es in der Regel eine Hochschulzugangsberechtigung vorweisen zu können.

erster HochschulabschlussBerufserfahrung

Erster Hochschulabschluss

Bei mehreren ersten Hochschulabschlüssen reicht es in der Regel einen der genannten Hochschulabschlüsse vorweisen zu können.

Bachelor/BakkalaureusDiplomMasterStaatsexamen
Gilt auch für die als gleichwertig anerkannten Abschlüsse

Erforderliche praktische Erfahrungen

1 Jahr Berufserfahrung

Anmerkungen zu den Voraussetzungen

(1) Allgemeine Zugangsvoraussetzung für den Weiterbildungsmasterstudiengang ist 1. der Nachweis des Abschlusses eines fachlich einschlägigen Staatsexamens, Diploms oder Bachelorstudienganges im Bereich Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Architektur, Bauingenieurwesen, Projektentwicklung (oder thematisch ähnlicher Studiengänge) oder der Nachweis eines vergleichbaren in- oder ausländischen berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses. Durch diesen Abschluss müssen 240 ECTS-Punkte erworben worden sein, und 2. eine einschlägige Berufserfahrung von nicht unter einem Jahr nach dem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss. Das juristische Referendariat mit einem eindeutigen Bezug zum Baurecht wird anerkannt.

Zu erwerbende Kompetenzen

Der weiterbildende Masterstudiengang vermittelt das Wissen über die rechtlichen Grundlagen der Projektentwicklung und der erfolgreichen Baubegleitung. Der Masterstudiengang „Baurecht und Baubegleitung – von der Projektentwicklung bis zur Streitbeilegung“ will die Studierenden qualifizieren, bauberatend und baubegleitend im gesamten Bereich des Baurechts einschließlich des Anlagenbaus tätig zu werden.

Standorte und kooperierende Hochschulen

Standorte

Marburg

Ansprechpersonen und Kontaktstellen

Link IconBeschreibung auf der Webseite der Hochschule
Die Uni Marburg bietet sehr gute Voraussetzungen für vielseitigen Austausch, auch zwischen den Disziplinen. Denn nur gemeinsam können wir Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit finden.

Prof. Dr. Thomas Nauss

Präsident der Philipps-Universität Marburg
Foto: Blick auf den Eingangsbereich der Universitätsbibliothek Marburg.