Weiterbildung Pädagogik

Selbstlernen lernen.


Welche Pädagogik-Weiterbildungen gibt es?

Das Wissen um die Effektivität von Weiterbildung ist unter pädagogischen Fachkräften weit verbreitet. Wie umfangreich entsprechende Kurse, Zertifikatskurse oder Workshops auch an Deutschlands Hochschulen angeboten werden, ist vielen von ihnen oft aber gar nicht bewusst.  

Angefangen bei Basisqualifikationen im pädagogisch-didaktischen Bereich über spezielle Ausrichtungen wie der Waldorf-Pädagogik bis hin zu vertiefenden Inhalten in Sprech-, Theater- oder Medienpädagogik vermitteln pädagogische Weiterbildungen Lehrinhalte nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Auch Fragestellungen der Heilpädagogik haben in Formaten wie zum Beispiel einer Online- Weiterbildung in der Pädagogik einen festen Platz: Welche Indizien weisen auf ein Trauma hin? Wie können Musik, Rhythmik und Spiel helfen? Wie erstellt man teilhabeförderliche Handlungskonzepte?
 
Antworten hierzu und zu vielen weiteren Herausforderungen wie interkulturelle Kompetenz geben Pädagogik-Weiterbildungen der deutschen Hochschulen. Vom Präsenz-Seminar bis zum berufsbegleitendem berufsbegleitenden Studium hat hoch & weit hochinteressante Angebote für Sie gesammelt:

Foto: Gruppe diskutierender Menschen

Fördermittel für Ihre Weiterbildung

Für Fortbildungsmaßnahmen in der Pädagogik stehen möglicherweise Fördermittel von Bund oder Ländern bereit. Einen Überblick und weiterführende Links zu Förderprogrammen bietet Ihnen hoch & weit.


An wen richtet sich eine Weiterbildung im Bereich Pädagogik?

Es ist gleich eine Reihe verschiedener Zielgruppen, an die sich eine Fortbildung im pädagogischen Bereich richten kann. Neben Studierenden verschiedener pädagogischer Studiengänge sind es vor allem Fach- und Führungskräfte verschiedener Fachdisziplinen oder Berufszweige.

So findet sich etwa eine Vielzahl von Hochschulkursen, Seminaren oder berufsbegleitenden Studienmodellen, die explizit heilpädagogische Mitarbeiter:innen ansprechen. Hier vermitteltes Wissen ermöglicht beispielsweise einen Übergang in die Lehre.

Auch Lehrer:innen, Sozialarbeiter:innen und anderen Fachkräften aus der pädagogischen und sozialen Arbeit widmen sich hochschulische Weiterbildungskurse in der Pädagogik ausführlich. Viele Bildungsformate stehen zudem oft auch allgemein allen Menschen offen, die sich für diese Lehrinhalte interessieren – wie Eltern zum Beispiel.

Eine Pädagogik Weiterbildung kann darüber hinaus wichtige Impulse in der Erwachsenenbildung geben. Das macht entsprechende Hochschulangebote für Coaches oder Personaler:innen interessant, die pädagogische Schulungen konzipieren und umsetzen möchten.

Foto: Gruppe mit Graduierten

Von der Weiterbildung zum Hochschulabschluss

Welche Abschlüsse Sie am Ende Ihrer hochschulischen Weiterbildung in Händen halten können, erklärt Ihnen hoch & weit. 

Mehr erfahren


Perspektiven einer Weiterbildung in Pädagogik

Wer als pädagogische Fachkraft eine Weiterbildung absolviert hat, kann hiervon in vielerlei Hinsicht profitieren. Im beruflichen Alltag können sich neue Zugänge auf der Beziehungsebene ergeben. Oder erworbene didaktische Basiskompetenzen zur Anwendung gebracht werden. Medienpädagogische Projekte lassen sich nun vielleicht leichter inititiereninitiieren oder eigene Forschungsarbeiten realisieren.

Was immer die pädagogische Weiterbildung bei Ihnen bewirken mag: Schon auf dem Papier gehen Sie mit einem Hochschulzertifikat in der Tasche einen großen Schritt hin zu Fach- und Führungsaufgaben in den verschiedenen pädagogischen Fachdisziplinen.

Praktische, methodische und konzeptionelle Kompetenzen aus einer Weiterbildung zur pädagogischen Fachkraft öffnen Ihnen dabei Türen in Kindertagesstätten, Beratungsstellen, heilpädagogischen Einrichtungen oder Bildungsstätten für Erwachsene.

Foto: Gruppe lächelnder Menschen

Mehr Tipps & Tricks zu Weiterbildungen

Guter Rat ist naheliegend: Im Magazin-Bereich von hoch & weit geben wir viele nützliche Tipps, die ideale Weiterbildung zu gestalten, zu finanzieren oder zu finden. Entdecken Sie noch mehr Wissenswertes zu Fragen, die Weiterbildungsinteressierte rund um das hochschulische Angebot immer wieder stellen. Oder oft gar nicht bedenken.

Magazin