Traumazentrierte Fachberatung/Traumapädagogik

Logo der Hochschule Evangelische Hochschule Nürnberg

Übersicht

Weiterbildungsangebot mit Prüfung
Zertifikat
Umrechnung in ECTS auf Antrag möglich
Evangelische Hochschule für angewandte Wissenschaften - Evangelische Fachhochschule Nürnberg
Nürnberg
bis
Deutsch
3.430,00 €
Wochenendkurs
2 Semester
Icon für die Wissensgruppe Gesellschaft & SozialesIcon für die Wissensgruppe Gesundheit & Pflege

Wissensgruppen und Schwerpunkte

Wissensgruppen und Wissensbereiche

Psychologie
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Gesellschaft, Soziales
mehr...
Pädagogik
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Gesellschaft, Soziales
mehr...
Soziales
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Gesellschaft, Soziales
mehr...
Gesundheitsförderung
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Gesundheit, Pflege
mehr...

Schwerpunkte

Zu den Schwerpunkten des Weiterbildungsangebotes gehörenPsychotraumatologie , Zentrale Aspekte traumasensibler Arbeit, Praxis und Reflexion, Psychische Stablisierung und tramaspezifische Krisenintervention, Traumaverarbeitung und Integration in beraterischen und pädagogischen Kontexten, Grundlagen der Beratungsplanung und Beratung von bestimmten Zielgruppen , Traumapädagogische Arbeit (optionaler Schwerpunkt)

Gesamtkosten

Die Gesamtkosten des Weiterbildungsangebots belaufen sich auf 3.430,00 Euro.

Kosten für den Basiskurs inklusive des Schwerpunkts "Traumazentrierte Fachberatung" regulär: 3.430,00 €, ermäßigt (für Alumni der EVHN oder Mitglieder des THZN: 3.230,00 €). Bei Wahl des optionalen Schwerpunkts "Traumapädagogik" zusätzlich 690,- €.

Symbol für Kostenübersicht Link Kostenübersicht

Lehr- und Lernformate

Wochenendkurs
Seminare (Synchron, Präsenz)
Information
  • Asynchron: Bei einem asynchronen Konzept werden die Kursmaterialien (Texte, Präsentationen, Podcasts, Screencasts, Videos) zur Verfügung gestellt und die Teilnehmer können diese zu einem anderen Zeitpunkt abrufen bzw. bearbeiten.
  • Synchron: Bei einer synchron stattfindenden Veranstaltung sind Sie und Ihre Studierenden gleichzeitig in einem virtuellen Raum oder auf einer Plattform anwesend.
  • Präsenz: Bei einer Veranstaltung vom Typ 'Präsenz' ist die Teilnahme am Standort der weiterbildenden Hochschule erforderlich.

Zusätzlich zu den Wochenenendsemianaren sind 3 Supervisionstermine zu besuchen. Diese sind aus einer Auswahl von Terminen selbst zu bestimmen. Reguläre Seminarzeiten: Fr 10:00 - 18:00 Uhr, Sa 9:00 - 17:00 Uhr

Psycholog*innen, Ärtz*innen, Fachkräfte im Pflegebereich, Heilpädagog*nen, Sozialpädagog*innen, Erzieher*innen, seelsorgerische Berufe, Theolog*innen

Angebotsdauer2 Semester
Workload150 bis 180 Stunden

Fristen und Termine

Angebotszeitraum

bis

Anmeldefrist

bis

Voraussetzungen (Zugang und Zulassung)

Erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss und Praktische Erfahrung

Bei mehreren ersten Hochschulabschlüssen reicht es in der Regel einen der genannten Hochschulabschlüsse vorweisen zu können.

AbschlussprüfungBachelor/BakkalaureusPsychologischer, pädagogischer oder verwandter Hochschul- oder Fachhochschulabschluss oder abgeschlossene Berufsausbildung sozialadministrativer, erzieherischer oder pflegerischer Berufe
Gilt auch für die als gleichwertig anerkannten Abschlüsse
3 Jahre Berufserfahrung im Bereich Relevantes Praxisfeld (Psychologie, Pädagogik, Soziale Arbeit, Erziehung, Pflege, Seelsorge, Theologie und vergleichbare Einsatzfelder)

Über Ausnahmen entscheidet die Lehrgangsleitung. Der Erwerb des Zertifikats der DeGPT/BAG-TP ist jedoch nur möglich, wenn die genannten Voraussetzungen erfüllt sind.

Zu erwerbende Kompetenzen

- Grundwissen über den biopsychosozialen Prozess der Traumatisierung - Professionellen Umgang mit traumatisierten Menschen - Erwerb einer traumazentrierten Grundhaltung - Reflexion der eigenen beruflichen Rolle - Fähigkeit in Krisensituation kompetent zu handeln - Fähigkeit spontane Traumaverarbeitungsprozesse in unterschiedlichen Settings kompetent zu begleiten - Grundlagen traumapädagogischer Haltung und Handelns kennen und diese in die eigenen praktische Tätigkeit integrieren können

Qualitätssicherung

hochschulinterne Verfahren

Zertifizierung durch andere Einrichtungen

Zertifikat zur Traumazentrierten Fachberatung/Traumapädagogik (Deutschsprachige Gesellschaft für Psychotraumatologie (DeGPT))

Standorte und kooperierende Hochschulen

Nürnberg

Ansprechpersonen und Kontaktstellen

IFIT - Institut für Fort- und Weiterbildung, Innovation und Transfer
0911 27253-815ifit@evhn.deBärenschanzstr. 4
90429 Nürnberg
Christa Stahl-Lang - IFIT - Institut für Fort- und Weiterbildung, Innovation und Transfer
Mitarbeiter:in
Institut für Fort- und Weiterbildung, Innovation und Transfer (iFiT)
0911 27253-713ifit@evhn.deBärenschanzstraße 4
90429 Nürnberg
Internetseite
Dagmar Wagner - Institut für Fort- und Weiterbildung, Innovation und Transfer (iFiT)
Mitarbeiter:in
0911 27253-711dagmar.wagner@evhn.de
Link IconWebseite des Angebots