Additive Fertigungsverfahren im Überblick

Logo der Hochschule TU München

Übersicht

Microcredentials
Zertifikat
5
Technische Universität München
München
abgelaufen
Deutsch
4.100,00 €
Berufsbegleitender Kurs
7 Tage

Wissensgruppen und Schwerpunkte

Wissensgruppen und Wissensbereiche

Produktionstechnik
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Technik
mehr...

Gesamtkosten

Die Gesamtkosten des Weiterbildungsangebots belaufen sich auf 4.100,00 Euro.

Lehr- und Lernformate

Berufsbegleitender Kurs
Blended Learning (Asynchron, Präsenz)E-Learning (Asynchron)Tutorien (Asynchron, Synchron, Präsenz)Übungen (Asynchron, Synchron, Präsenz)Vorlesungen (Asynchron, Synchron, Präsenz)Projektarbeiten (Asynchron, Präsenz)
Information
  • Asynchron: Bei einem asynchronen Konzept werden die Kursmaterialien (Texte, Präsentationen, Podcasts, Screencasts, Videos) zur Verfügung gestellt und die Teilnehmer können diese zu einem anderen Zeitpunkt abrufen bzw. bearbeiten.
  • Synchron: Bei einer synchron stattfindenden Veranstaltung sind Sie und Ihre Studierenden gleichzeitig in einem virtuellen Raum oder auf einer Plattform anwesend.
  • Präsenz: Bei einer Veranstaltung vom Typ 'Präsenz' ist die Teilnahme am Standort der weiterbildenden Hochschule erforderlich.
Anhand von Live-Online-Seminaren und Hands-On-Praxisanteilen eignen die Teilnehmende sich das „additive Denken“ an. Sie lernen, wie sie die wirtschaftliche Tragfähigkeit des Einsatzes additiver Fertigungstechnologien bewerten können.
Die Teilnehmenden sollten einen ingenieurswissenschaftlichen Hintergrund haben. Erste Berührungspunkte mit additiver Fertigung sind von Vorteil.
Angebotsdauer7 Tage
Workload21 Wochen

Fristen und Termine

Angebotszeitraum

abgelaufen

Termine für 2024 folgen demnächst.

Anmeldefrist

bis

Termine für 2024 folgen demnächst.

Zugang und Zulassung

Eine Zulassung ist ausschließlich mit einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss möglich.

Bei mehreren ersten Hochschulabschlüssen reicht es in der Regel einen der genannten Hochschulabschlüsse vorweisen zu können.

Bachelor/BakkalaureusDiplomDiplom (FH)
Die Teilnehmenden sollten einen ingenieurswissenschaftlichen Hintergrund haben. Erste Berührungspunkte mit additiver Fertigung sind von Vorteil.

Zu erwerbende Kompetenzen

Für einen umfassenden Ein- und Überblick erleben Teilnehmende im Rahmen des Programms additive Fertigungsprozesse live und in Farbe. Darüber hinaus wenden sie das Erlernte in einem kleinen Praxisprojekt direkt an, welches Sie zum Abschluss mit den anderen Teilnehmenden aus beiden Spezialisierungen (Bau- und Maschinenwesen) diskutieren. Unser Programm nicht nur mit der industriellen Fertigung, sondern richtet sich explizit auch an Ingenieur*innen sowie Planer*innen aus dem Bauwesen.

Anerkennung hochschulisch erbrachter Leistungen

Bei Fragen zur Anerkennung wenden Sie sich bitte an folgende Ansprechperson(en) bzw. Kontaktstelle(n)

TUM Institute for LifeLong Learning
info.epe@lll.tum.deLeopoldstraße 139
80804 München
Internetseite
Anja Brankovic - TUM Institute for LifeLong Learning
Mitarbeiter
additive@lll.tum.de

Anrechnung außerhochschulisch erbrachter Leistungen

Keine Angabe

Pauschale Anrechnung

5 ECTS-Punkte

Qualitätssicherung

hochschulinterne Verfahren

Standorte und kooperierende Hochschulen

München

Weiterbildungszentrum

TUM Institute for LifeLong Learning
089 289-28474info@lll.tum.deArcisstr. 21
80333 München
Internetseite

Ansprechpersonen und Kontaktstellen

Link IconWebseite des Angebots
Als eine führende unternehmerische Universität sind wir ein globaler Tauschplatz des Wissens und gestalten die Zukunft mit Talenten, Exzellenz und Verantwortung.
Prof. Dr. Thomas F. Hofmann
Präsident der Technischen Universität München
Imagefilm der Technischen Universität München