Prävention und Employability

Logo der Hochschule Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Übersicht

Certificate of Advanced Studies (CAS)
Zertifikat
15
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, University of Applied Sciences
Hennef
bis
Deutsch
4.550,00 €
Berufsbegleitender KursDigitaler KursBlockkurs
9 Monate
Icon für die Wissensgruppe Wirtschaft & ManagementIcon für die Wissensgruppe Gesundheit & Pflege

Wissensgruppen und Schwerpunkte

Wissensgruppen und Wissensbereiche

Personalwesen
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Wirtschaft, Management
mehr...
Gesundheitsmanagement
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Gesundheit, Pflege
mehr...
Gesundheitsförderung
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Gesundheit, Pflege
mehr...

Schwerpunkte

Zu den Schwerpunkten des Weiterbildungsangebotes gehörenPrävention, Employability, Personal- und Organisationsentwicklung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Gefährdungsbeurteilung, Gesunde Führung, Präventionsberatung

Gesamtkosten

Die Gesamtkosten des Weiterbildungsangebots belaufen sich auf 4.550,00 Euro.

zzgl. Übernachtungs-, Verpflegungs- und Fahrtkosten

Symbol für Kostenübersicht Link Kostenübersicht

Lehr- und Lernformate

Berufsbegleitender KursDigitaler KursBlockkurs
70 %
70 %
Blended Learning (Asynchron, Synchron, Präsenz)
Information
  • Asynchron: Bei einem asynchronen Konzept werden die Kursmaterialien (Texte, Präsentationen, Podcasts, Screencasts, Videos) zur Verfügung gestellt und die Teilnehmer können diese zu einem anderen Zeitpunkt abrufen bzw. bearbeiten.
  • Synchron: Bei einer synchron stattfindenden Veranstaltung sind Sie und Ihre Studierenden gleichzeitig in einem virtuellen Raum oder auf einer Plattform anwesend.
  • Präsenz: Bei einer Veranstaltung vom Typ 'Präsenz' ist die Teilnahme am Standort der weiterbildenden Hochschule erforderlich.

5 fünftägige Präsenzphasen verteilt auf 9 Monate, incl. Fernlernen und Selbstlernzeiten. Die Präsenzphasen finden blockweise in Dresden (Modul 1), Hennef (Module 3 und 5) sowie digital statt (Module 2 und 4) statt.

Beschäftigte aus Personal- und Personalentwicklungsabteilungen, Fach- und Führungskräfte im betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) bzw. betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM), qualifizierte Berufstätige im Sozial- und Gesundheitswesen (z.B. Beschäftigte aus Pflege- und Therapieberufen oder Reha-Management), Beschäftigte von Präventionsdienstleistern, Sozialversicherungsträgern und Unternehmensberatungen sowie freiberufliche Beraterinnen und Berater

Angebotsdauer9 Monate
Workload15 ECTS

Fristen und Termine

Angebotszeitraum

bis

Anmeldefrist

bis

Anmeldungen sollten spätestens zwei Monate vor Studienbeginn erfolgen. Ggf. ist auch eine spätere Anmeldung möglich.

Voraussetzungen (Zugang und Zulassung)

Erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss oder Praktische Erfahrung

Bei mehreren ersten Hochschulabschlüssen reicht es in der Regel einen der genannten Hochschulabschlüsse vorweisen zu können.

Bachelor/BakkalaureusDiplomDiplom (FH)MagisterMaster/MagisterMasterBerufliche Eignung (siehe Anmerkungen zu den Zulassungsvoraussetzungen)
Gilt auch für die als gleichwertig anerkannten Abschlüsse

Zugangsvoraussetzung für die Aufnahme des weiterbildenden Studiums ist ein erster Studienabschluss an einer Hochschule im Geltungsbereich des Grundgesetzes/ein gleichwertiger Abschluss an einer ausländischen Hochschule oder eine berufliche Eignung, d.h. eine Berufsausbildung und eine danach erfolgte mehr als dreijährige berufliche Tätigkeit im erlernten Ausbildungsberuf oder in einem der Ausbildung fachlich entsprechenden Beruf.

Zu erwerbende Kompetenzen

Das Studienformat „Prävention und Employability“ qualifiziert in fünf Weiterbildungs-Modulen dazu, Konzepte für die Gestaltung sicherer und gesundheitsgerechter Arbeitsplätze systematisch zu entwickeln und in der betrieblichen Praxis umzusetzen.

Anrechnung außerhochschulisch erbrachter Leistungen

Keine Angabe

Institut für Arbeit und Gesundheit der DGUV (01109 Dresden)Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (22305 Hambzrg)

Qualitätssicherung

hochschulinterne Verfahren

Förderungsmöglichkeiten

Fördermöglichkeiten für Beschäftigte bestimmter Unfallversicherungsträger (Übernahme der Gebühr)https://h-brs.de/de/sv/foerdermoeglichkeiten

Standorte und kooperierende Hochschulen

Hennef

Ansprechpersonen und Kontaktstellen

Link IconWebseite des Angebots
An der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg haben wir den Anspruch, den Studierenden neben solidem Fachwissen auch Verantwortungsbewusstsein zu vermitteln, das sie in ihr Berufsleben mitnehmen.
Prof. Dr. Hartmut Ihne
Präsident der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Foto: Blick auf den Campus Sankt Augustin der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg