Strahlenschutzkurs Modul K

Logo der Hochschule Hochschule Mannheim

Übersicht

Weiterbildungsangebot mit Prüfung
Zertifikat
Umrechnung in ECTS auf Antrag möglich
Hochschule Mannheim
Mannheim
bis
Deutsch
400,00 €
TageskursBlockkursBerufsbegleitender Kurs
1 Tag

Wissensgruppen und Schwerpunkte

Wissensgruppen und Wissensbereiche

Chemie
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Mathematik und Naturwissenschaften
mehr...
Physik
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Mathematik und Naturwissenschaften
mehr...

Schwerpunkte

Zu den Schwerpunkten des Weiterbildungsangebotes gehörenStrahlenschutzkurs , Kernbrennstoffe

Gesamtkosten

Die Gesamtkosten des Weiterbildungsangebots belaufen sich auf 400,00 Euro (1 Kurs à 400,00 Euro).

Lehr- und Lernformate

TageskursBlockkursBerufsbegleitender Kurs
Übungen (Synchron, Präsenz)
Information
  • Asynchron: Bei einem asynchronen Konzept werden die Kursmaterialien (Texte, Präsentationen, Podcasts, Screencasts, Videos) zur Verfügung gestellt und die Teilnehmer können diese zu einem anderen Zeitpunkt abrufen bzw. bearbeiten.
  • Synchron: Bei einer synchron stattfindenden Veranstaltung sind Sie und Ihre Studierenden gleichzeitig in einem virtuellen Raum oder auf einer Plattform anwesend.
  • Präsenz: Bei einer Veranstaltung vom Typ 'Präsenz' ist die Teilnahme am Standort der weiterbildenden Hochschule erforderlich.
Dieser Kurs findet ausschließlich als Anwesenheitsveranstaltung statt.
Mitarbeitende im Strahlenschutz Voraussetzung: Strahlenschutzkurse GH und OH oder Fachkunde S4.2
Angebotsdauer1 Tag

Fristen und Termine

Angebotszeitraum

bis

Unterrichtszeiten: 8:30 bis 17 Uhr

Anmeldefrist

bis

Voraussetzungen (Zugang und Zulassung)

Für den Zugang und die Zulassung müssen Sie keine besonderen Voraussetzungen erfüllen. Zulassungsvoraussetzung="keine"

Zu erwerbende Kompetenzen

Gültig für die Fachkundegruppe S4.3 n. Fachkunderichtlinie Aufbewahrung von Kernbrennstoffen n. § 6 AtG, Errichtung, Betrieb o. sonstige Innehabung, Stilllegung, sicherer Einschluss einer Anlage, Abbau einer Anlage/von Anlagenteilen zur Bearbeitung/Verarbeitung von Kernbrennstoffen, Aufarbeitung verstrahlter Kernbrennstoffe n. § 7 AtG, Bearbeitung, Verarbeitung & sonstige Verwendung von Kernbrennstoffen außerhalb genehmigungspflichtiger Anlagen n. § 9 AtG, Planfeststellungsverfahren n. § 9b AtG.

Standorte und kooperierende Hochschulen

Mannheim

Ansprechpersonen und Kontaktstellen

Institut für Physikalische Chemie und Radiochemie
kursstaette@hs-mannheim.dePaul-Wittsack-Straße 10
68163 Mannheim
Internetseite
Link IconWebseite des Angebots
Die Hochschule Mannheim orientiert sich bei ihrem Ausbildungsangebot an veränderte gesellschaftliche und individuelle Erfordernisse in Bezug auf Lebenslanges Lernen sowie an die sich wandelnden Bedürfnisse Studierender.
Prof. Dr. Astrid Hedtke-Becker
Rektorin der Hochschule Mannheim
Foto: Blick auf den Campus der Hochschule Mannheim