Suchttherapeut_in katho

Logo der Hochschule Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen

Übersicht

Certificate of Advanced Studies (CAS)
Zertifikat
Umrechnung in ECTS auf Antrag möglich
Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen - Catholic University of Applied Sciences
Köln
abgelaufen
Deutsch
13.900,00 €
WochenendkursBerufsbegleitender Kurs
3 Jahre

Wissensgruppen und Schwerpunkte

Wissensgruppen und Wissensbereiche

Sozialpädagogik, Soziale Arbeit
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Gesellschaft, Soziales
mehr...
Therapien
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Gesundheit, Pflege
mehr...

Schwerpunkte

Zu den Schwerpunkten des Weiterbildungsangebotes gehörenNeuere Entwicklungen der Verhaltenstherapie, Persönlichkeits-, Krankheits- und Störungsmodelle in der Verhaltenstherapie, Kognitive Verhaltenstherapie der Sucht, Therapieverständnis in der Verhaltenstherapie, Differenzierte Beschreibung verhaltenstherapeutischer Ätiologiemodelle, Differentialpsychologisches Persönlichkeits- und Menschenbild der Verhaltenstherapie

Gesamtkosten

Die Gesamtkosten des Weiterbildungsangebots belaufen sich auf 13.900,00 Euro.
Die Gesamtkosten beinhalten sowohl die Kosten für die Weiterbildung "Suchttherapeut_in katho" als auch für den weiterbildenden Masterstudiengang "Suchthilfe/Suchttherapie".
Kostenübersicht

Lehr- und Lernformate

WochenendkursBerufsbegleitender Kurs
0 %
0 %
Lerngruppen (Präsenz)Prüfungen (Präsenz)Selbstlernphasen (Asynchron)Seminararbeiten (Synchron)Seminare (Präsenz)Vorlesungen (Präsenz)
Information
  • Asynchron: Bei einem asynchronen Konzept werden die Kursmaterialien (Texte, Präsentationen, Podcasts, Screencasts, Videos) zur Verfügung gestellt und die Teilnehmer können diese zu einem anderen Zeitpunkt abrufen bzw. bearbeiten.
  • Synchron: Bei einer synchron stattfindenden Veranstaltung sind Sie und Ihre Studierenden gleichzeitig in einem virtuellen Raum oder auf einer Plattform anwesend.
  • Präsenz: Bei einer Veranstaltung vom Typ 'Präsenz' ist die Teilnahme am Standort der weiterbildenden Hochschule erforderlich.
Mitarbeiter der Suchthilfe mit psychosozialen und sozialmedizinischen Primärberufen (Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Psychologie, Medizin) in ambulanten und stationären Tätigkeitsfeldern, insbesondere Berufstätige aus dem Bereich der Sozialen Arbeit, die eine therapeutische Tätigkeit im Suchtbereich, insbesondere der Suchtrehabilitation, nach der Vereinbarung „Abhängigkeitserkrankungen“ vom 4. Mai 2001 im Sinne einer anerkannten tätigkeitsfeldspezifischen Weiterbildung anstreben.
Angebotsdauer3 Jahre
Workload724 Stunden

Fristen und Termine

Angebotszeitraum

abgelaufen

Anmeldefrist

bis

Zugang und Zulassung

Eine Zulassung ist ausschließlich mit einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss möglich.

Bei mehreren ersten Hochschulabschlüssen reicht es in der Regel einen der genannten Hochschulabschlüsse vorweisen zu können.

Bachelor/BakkalaureusDipl.-Sozialarbeiter_innen/Dipl.-Sozialpädagog_innen/Absolvent_innen Bachelor Soziale Arbeit mit staatlicher Anerkennung, Master in Psychologie mit Befähigung zur Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten, Ärzte
Während der gesamten Dauer der Weiterbildung muss ein Arbeitsplatz in einer von der DRV oder GKV anerkannten stationären, ganztägig ambulanten oder ambulanten Einrichtung der medizinischen Rehabilitation Abhängigkeitskranker vorliegen.

Zu erwerbende Kompetenzen

Befähigung zur fundierten professionellen Arbeit mit Suchtkranken im Rahmen der medizinischen Rehabilitation. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Bereich der medizinischen Rehabilitation und Therapie. Die Weiterbildung wird daher ausschließlich berufsbegleitend durchgeführt.

Qualitätssicherung

Programmakkreditierthochschulinterne Verfahren

Zertifizierung durch andere Einrichtungen

Zertifikat (DRV GKV)

Förderungsmöglichkeiten

BildungsscheckKfW-Studienkredit

Standorte und kooperierende Hochschulen

Köln

Ansprechpersonen und Kontaktstellen

Weiterbildung
0221 7757-326weiterbildung@katho-nrw.deWörthstr. 10
50668 Köln
Internetseite
Sabine Schinke - Weiterbildung
Mitarbeiter
s.schinke@katho-nrw.de
Link IconWebseite des Angebots
Die katho ist eine weltoffene und vielfältige Hochschule – und das liegt in erster Linie an den Menschen, die hier lehren, arbeiten und studieren. Sie verbindet eine gemeinsame Idee: Menschen zu stärken!
Prof. Dr. Barbara Schermaier-Stöckl
Rektorin der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen (katho)
Foto: Imagefilm der Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen.