Train the E-Trainer: Digitalisierung von Lehren und Lernen

Logo der Hochschule Universität Hamburg

Übersicht

Angebotstyp

Weiterbildungsangebot mit Prüfung

Abschluss

Zertifikat

ECTS-Punkte

Umrechnung in ECTS auf Antrag möglich

Hochschule

Universität Hamburg

Standort

Hamburg

Nächster Angebotszeitraum

bis

Hauptunterrichtssprache

Deutsch

Gesamtkosten

2.750 €

Veranstaltungsformate

WochenendkursBerufsbegleitender KursAbendkurs

Angebotsdauer

150 Stunden

Interessensprofil

Wissensgruppen

Icon für die Wissengruppe Digitaliiserung & InformatikIcon für die Wissensgruppe Gesellschaft & SozialesIcon für die Wissensgruppe Lehrer:innenbildungIcon für die Wissensgruppe Schlüsselkompetenzen & Soft Skills

Wissensgruppen und Schwerpunkte

Wissensgruppen und Wissensbereiche

Digitalisierung

Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Digitalisierung, Informatik
mehr...

Pädagogik

Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Gesellschaft, Soziales
mehr...

Lehrer:innenweiterbildung

Lehrer:innenweiterbildungDer Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Lehrer:innenweiterbildung

Lernmanagement

Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Schlüsselkompetenzen, Soft Skills
mehr...

Schwerpunkte

Zu den Schwerpunkten des Weiterbildungsangebotes gehörenTechnische Grundlagen, Kollaborationsplattforme, Videokonferenzsysteme, Werkzeuge für aktives Lernen, Ankommen und Orientieren didaktisch und digital gestalten, Themeneinstiege didaktisch und digital gestalten , Inhaltsvermittlung didaktisch und digital gestalten , Die Aktivierung der Teilnehmenden didaktisch und digital gestalten , Assessment didaktisch und digital gestalten, Evaluation und Lerntransfer didaktisch und digital gestalten, Lehre reflektieren didaktisch und digital gestalten

Gesamtkosten

Die Gesamtkosten des Weiterbildungsangebots belaufen sich auf 2.750 Euro.

Lehr- und Lernformate

Veranstaltungsformate

WochenendkursBerufsbegleitender KursAbendkurs

Örtliche Flexibilität

80 %

Zeitliche Flexibilität

50 %
Seminare (Präsenz)Blended Learning (Synchron)E-Learning (Asynchron)Übungen (Asynchron)Coachings (Synchron)

Information

  • Asynchron: Bei einem asynchronen Konzept werden die Kursmaterialien (Texte, Präsentationen, Podcasts, Screencasts, Videos) zur Verfügung gestellt und die Teilnehmer können diese zu einem anderen Zeitpunkt abrufen bzw. bearbeiten.
  • Synchron: Bei einer synchron stattfindenden Veranstaltung sind Sie und Ihre Studierenden gleichzeitig in einem virtuellen Raum oder auf einer Plattform anwesend.
  • Präsenz: Bei einer Veranstaltung vom Typ 'Präsenz' ist die Teilnahme am Standort der weiterbildenden Hochschule erforderlich.

Anmerkung zu den Lehr- und Lernformaten

2 Samstage in Präsenz, 8 zweistündige synchrone Websessions. Individuelles Coaching durch die Dozent:innen, Peer-Feedback, Diskussion über Foren und Websessions. Lerninhalte werden während des Kurses in einem eigenen Projekt umgesetzt.

Zielgruppen

Berufsbegleitende Weiterbildung für Dozentinnen/Dozenten, Lehrerinnen/Lehrer, Trainerinnen/Trainer, Coaches, Personalentwickler:innen, Mitarbeiter:innen von Servicestellen für Digitalisierung, die E-Learning und E-Moderation einsetzen wollen.

Dauer / Workload

Angebotsdauer150 Stunden
Workload6 ECTS

Fristen und Termine

Angebotszeitraum

bis

Anmeldefrist

bis

Die Vergabe der Plätze erfolgt in der Reihenfolge des Anmeldungseingangs.

Voraussetzungen (Zugang und Zulassung)

Erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss und Praktische Erfahrung

Erster Hochschulabschluss

Bei mehreren ersten Hochschulabschlüssen reicht es in der Regel einen der genannten Hochschulabschlüsse vorweisen zu können.

AbschlussprüfungBachelor/BakkalaureusDiplomDiplom (FH)Diplom, integrierter StudiengangDiplom/LehramtKirchlicher AbschlussMagisterMagister der TheologieMasterStaatsexamenTheologische Prüfungabgeschlossene Berufsausbildung und praktische Lehrerfahrung
Gilt auch für die als gleichwertig anerkannten Abschlüsse

Erforderliche praktische Erfahrungen

1 Jahr Berufserfahrung

Zu erwerbende Kompetenzen

Synchrone und asynchrone Lehr-/Lernangebote bedarfsgerecht gestalten; Kollaborationsplattformen, Videokonferenzsysteme, digitale Werkzeuge zielorientiert nutzen; Motivation, Kollaboration aktiv anregen; Lerntransfer, Qualitätssicherung didaktisch und digital gestalten. Während des Kurses arbeiten die Teilnehmenden an einem eigenen Projekt, in dem sie die vermittelten Lehr-/Lerninhalte praktisch anwenden. Das Arbeitsergebnis kann direkt in der eigenen Tätigkeit eingesetzt werden.

Qualitätssicherung

hochschulinterne Verfahren

Förderungsmöglichkeiten

Bildungsprämie

Standorte und kooperierende Hochschulen

Standorte

Hamburg

Ansprechpersonen und Kontaktstellen

Zentrum für Weiterbildung (ZFW)

040 42883-9701info.zfw@lists.uni-hamburg.deJungiusstr. 9
20355 Hamburg
Zur Webseite

Lena Oswald - Zentrum für Weiterbildung (ZFW)

Mitarbeiter:in

040 42838-9712lena.oswald@uni-hamburg.de
Exzellent, nachhaltig, den Transfer fördernd: Das ist die Universität Hamburg. Ein Flaggschiff der Wissenschaft im Norden Deutschlands.

Prof. Dr. Hauke Heekeren

Präsident der Universität Hamburg
Foto: Das Audimax der Universität Hamburg beleuchtet am Abend