Pädagogische Hochschule Weingarten


Logo der Hochschule Pädagogische Hochschule Weingarten
Die PH Weingarten steht für innovative Lehre, exzellente Forschung und maßgeschneiderte Beratung. Die barocke Klosteranlage auf dem Martinsberg bietet eine einmalige Atmosphäre, kurze Wege und direkten Kontakt.

Prof. Dr. Karin Schweizer

Rektorin der Pädagogischen Hochschule Weingarten
Foto: Blick auf den Schlossbau der Pädagogischen Hochschule Weingarten

Steckbrief

  • Hochschulleitung

    Prof. Dr. Karin Schweizer
  • Hochschultyp

    Universität
  • Trägerschaft

    Öffentlich-rechtlich
  • Gründungsjahr

    1949
  • Studierendenzahl

    3.461 (WS 2021/2022)
  • Promotionsrecht

    Ja
  • Habilitationsrecht

    Ja
  • Bundesland

    Baden-Württemberg

Hochschulporträt

Pädagogische Hochschule mit universitärem Profil zwischen Allgäu und Bodensee


Die Pädagogische Hochschule Weingarten (PHW) im oberschwäbischen Weingarten (Landkreis Ravensburg) forscht und lehrt als bildungswissenschaftliche Hochschule mit Promotions- und Habilitationsrecht zu Bildungsprozessen auf unterschiedlichen Ebenen. Somit trägt sie zum nationalen und internationalen Bildungsdiskurs bei und regt zum Wissenstransfer an. Lehren und Lernen steht für die rund 300 in der Wissenschaft Tätige und die rund 3.500 Studierende im Mittelpunkt. Das Studienangebot weist ein großes Spektrum auf: von Lehramtsstudiengängen (Primarstufe, Sekundarstufe 1) und weiteren Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Aus-, Fort- und Weiterbildungen, die aktuelle gesellschaftliche Themen aufgreifen.

Die PHW liegt in einer der schönsten Regionen Deutschlands – zwischen Bodensee, Allgäu und Alpen. Dazu bietet die barocke Klosteranlage auf dem Martinsberg eine einmalige Atmosphäre zum Lernen und Forschen, kurze Wege und direkten Kontakt.

bildungswissenschaftliche Hochschule mit Promotions- und Habilitationsrecht zu Bildungsprozessen auf unterschiedlichen Ebenen
sieht ihre Ziele in einer innovativen und nachhaltigen Bildung der Studierenden
Foto: Studierende im Schlossbau der Pädagogischen Hochschule Weingarten
Foto: Studierende der Pädagogischen Hochschule Weingarten in der Diskussion
Foto: Blick auf den Schlossbau der Pädagogischen Hochschule Weingarten (PH) auf dem Martinsberg
Foto: Vorlesung in der Aula der Pädagogischen Hochschule Weingarten
Foto: Studierende im Schlossbau der Pädagogischen Hochschule Weingarten
Foto: Studierende der Pädagogischen Hochschule Weingarten in der Diskussion
Foto: Blick auf den Schlossbau der Pädagogischen Hochschule Weingarten (PH) auf dem Martinsberg
Foto: Vorlesung in der Aula der Pädagogischen Hochschule Weingarten
0 / 4

Berufsbegleitend und praxisnah - Lebenslanges Lernen an der Akademie für Wissenschaftliche Weiterbildung (AWW)

Durch die AWW bietet die PHW berufsbegleitende Weiterbildung an, die sich an Ergebnissen der Forschung und Entwicklungsvorhaben in der Praxis anlehnt. Das lebenslange Lernen steht dabei im Fokus. Um neben Beruf und Familie die eigenen Kompetenzen für die sich stetig verändernden Bedarfe von Wirtschaft und Gesellschaft weiterzuentwickeln, braucht es eine Vielfalt an flexiblen Weiterbildungen. Die Angebote haben daher unterschiedliche Formate, von kürzeren Workshops bis zu Zertifikatskurse über 1-2 Semester oder einen Master über mehrere Semester.
An der AWW wurden insbesondere Angebote für Personen entwickelt, die in pädagogischen Bereichen tätig sind, beispielsweise für Lehrkräfte in unterschiedlichen Typen von Bildungsinstitutionen, sowie für pädagogische Fach- und Führungskräfte. Fachliche Schwerpunkte sind dabei vor allem Sprachförderung, Pädagogik und interkulturelle Kompetenzen. Die Integration geflüchteter oder migrierter Personen in Bildungsberufe ist ein weiterer Schwerpunkt.

Die Wissenschaftliche Weiterbildung macht die PHW zu einem Ort des lebenslangen Lernens. Von kurzen Workshops bis hin zum Weiterbildungsmaster bieten wir berufsbegleitende, praxisnahe und persönliche Angebote.

Dr. Monica Bravo Granström

Geschäftsführerin der Akademie für Wissenschaftliche Weiterbildung (AWW)
das lebenslange Lernen steht im Fokus
fachliche Schwerpunkte sind vor allem Sprachförderung, Pädagogik und interkulturelle Kompetenzen