Advanced Problem Solving: Probleme lösen mit ChatGPT

Logo der Hochschule Universität Düsseldorf

Übersicht

Weiterbildungsangebot ohne Prüfung
ohne Abschluss, ggf. mit Teilnahmebescheinigung
Umrechnung in ECTS auf Antrag möglich
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Düsseldorf
bis
Deutsch
399,00 €
Berufsbegleitender KursEinzelkursBlockkurs
2 Tage

Wissensgruppen und Schwerpunkte

Wissensgruppen und Wissensbereiche

Schlüsselkompetenzen, Soft Skills
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Schlüsselkompetenzen, Soft Skills
mehr...
Künstliche Intelligenz
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Digitalisierung, Informatik
mehr...

Gesamtkosten

Die Gesamtkosten des Weiterbildungsangebots belaufen sich auf 399,00 Euro (1 Kurs à 399,00 Euro).

Lehr- und Lernformate

Berufsbegleitender KursEinzelkursBlockkurs
Angebotsdauer2 Tage

Fristen und Termine

Angebotszeitraum

bis

Anmeldefrist

bis

Zugang und Zulassung

Für den Zugang und die Zulassung müssen Sie keine besonderen Voraussetzungen erfüllen. Bei Bachelorstudiengängen benötigen Sie in der Regel eine schulische Hochschulzugangsberechtigung.

Zu erwerbende Kompetenzen

Neben Logik und Kreativitätstechniken wenden Unternehmen immer häufiger künstliche Intelligenz (KI) an. ChatGPT ist aktuell die wohl bekannteste KI. Jedoch verwenden viele Personen sie immer noch wie eine Suchmaschine und nutzen nicht ihr volles Potenzial. Dieser Workshop vermittelt einen grundlegenden Einstieg ins Problemlösen mit ChatGPT. Anhand eigener mitgebrachter (ungelöster) Probleme werden wir verschiedene Promts und deren Lösungswege kennenlernen.

Standorte und kooperierende Hochschulen

Düsseldorf

Ansprechpersonen und Kontaktstellen

Link IconWebseite des Angebots
Die Heinrich-Heine-Universität agiert als Bürgeruniversität, die ihr Wissen teilt. Ihre Verankerung in Wirtschaft und Kultur ist ebenso profilgebend wie die interdisziplinäre Ausrichtung als Volluniversität.
Univ.-Prof. Dr. Anja Steinbeck
Rektorin der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Foto: Blick auf das Eingangsportal der Universität Düsseldorf