Weiterbildung Eventmanager:innen

Mehr für sich veranstalten.


Welche Weiterbildungen im Eventmanagement gibt es?

Manchmal sollte es eine Lehrveranstaltung sein – wer in der herausfordernden Eventbranche nicht nur Leidenschaft und guten Geschmack, sondern auch fundiertes Wissen in Projektmanagement oder Kalkulation einbringen möchte, kommt an einer Weiterbildung im Bereich Eventmanagement kaum vorbei.
Zertifikatskurse oder andere Hochschulangebote für angehende Eventmanger:innen fokussieren darum nicht auf die Umsetzung eines Abends. Sondern auf alle betriebswirtschaftlichen Hintergründe, die es zudem zu beachten gilt:

  • Strategische Ausrichtung
  • Marketing
  • Controlling
  • Planung, Entwicklung, agiles Management
  • Personalmanagement

Das zu erwerbende Wissen ist so unterschiedlich wie die Events, in dem es angewendet werden kann. Weiterbildungen im Eventbereich können Sie auf Business-Events und Veranstaltungen genauso vorbereiten wie auf öffentliche Unterhaltungsangebote. Auch die Grenzen zwischen analog und digital werden fließend – zum Beispiel bei der Ausrichtung eines E-Sport-Events.

Eine spannende Branche – auch für hoch spezialisiertes Wissen. Welche Weiterbildungen im Eventmanagement deutsche Hochschulen ganz konkret anbieten, weiß hoch & weit:

Foto: Gruppe diskutierender Menschen

Fördermittel für Ihre Weiterbildung

Für Fortbildungsmaßnahmen im Eventmanagement stehen möglicherweise Fördermittel von Bund oder Ländern bereit. Einen Überblick und weiterführende Links zu Förderprogrammen bietet Ihnen hoch & weit.


An wen richten sich Eventmanager:innen Weiterbildungen?

Eine Weiterbildung im Bereich Eventmanagement zeichnet sich an Deutschlands Hochschulen durch einen hohen Praxisbezug zur Eventbranche aus. Auf Arbeitsebene präsentieren sich darum auch die meisten Zulassungsvoraussetzungen für Zertifikatskurse oder anderen Weiterbildungen für Eventmanager:innen. In der Regel reicht eine relevante mehrjährige Berufserfahrung im Eventbereich, um an der Weiterbildung teilnehmen zu können.

Grundsätzlich empfehlenswert für eine Weiterbildung zum Eventmanager oder zur Eventmanagerin sind Fähigkeiten wie Organisationstalent, Empathie und Zielgruppenverständnis. Aber auch der kaufmännische Background ist im Eventmanagement ein nicht zu vernachlässigendes Kompetenzfeld.

Erkennen Sie sich in diesem Anforderungsprofil wieder? Dann steht ihrer Eventmanager:in Weiterbildung per Online- oder Präsenzkurs nichts im Wege – insbesondere auch dann, wenn Sie als Quereinsteiger:in in die Eventbranche einsteigen möchten.

Foto: Graduierte lächeln in die Kamera

Von der Weiterbildung zum Hochschulabschluss

Welche Abschlüsse Sie am Ende Ihrer hochschulischen Weiterbildung in Händen halten können, erklärt Ihnen hoch & weit. 

Mehr erfahren


Perspektiven einer Weiterbildung zum/zur Eventmanager:in

Events und Weiterbildungen leben vom Timing. Zusammenkommen, sich auszutauschen, zu feiern: Das Bedürfnis nach gemeinsamen Erlebnissen ist tief im Menschen verankert und wird auch in Zukunft eine bedeutende Rolle spielen. Gelegenheit für eine Fortbildung zum/zur Eventmanager:in erscheint vor diesem Hintergrund günstig. Schließlich konnte das Bedürfnis nach Erlebnissen und Festivitäten im großen Kreis lange Zeit nicht bedient werden.

Ihre Weiterbildung im Bereich Eventmanagement kann Ihnen also auf vielen Ebenen helfen: In Form eines eigenen Betriebs, der auf fundierter Qualifikation durch wissenschaftliche Weiterbildung fußt. Oder als Event-Spezialist:in im Angestelltenverhältnis, zum Beispiel im Bereich der Unternehmenskommunikation, bei Werbe- oder Messeagenturen.

Ein Hochschulzertifikat hilft Ihnen in jedem Fall dabei, sich auf dem Arbeitsmarkt für Positionen wie diese erfolgversprechend in Stellung zu bringen.

Foto: Gruppe lächelnder Menschen

Mehr Tipps & Tricks zu Weiterbildungen

Guter Rat ist naheliegend: In unserem Magazin geben wir viele nützliche Tipps, die ideale Weiterbildung zu gestalten, zu finanzieren oder zu finden. Entdecken Sie noch mehr Wissenswertes zu Fragen, die Weiterbildungsinteressierte rund um das hochschulische Angebot immer wieder stellen. Oder oft gar nicht bedenken.

Magazin