Weiterbildung in der Buchhaltung

Zeit, um Old School Wissen abzuschreiben.


Welche Weiterbildung im Bereich Buchhaltung zum/zur Finanzbuchhalter:in gibt es?

Fortbildungen im Finanz- und Rechnungswesen versetzen Weiterbildungsinteressierte in die Lage, die Buchführung eines Unternehmens zu managen. Das Wissensfeld ist dabei umfangreich.

Zum einen geht es darum, aktuelle Rechtsänderungen richtig einzuordnen und umzusetzen. Davor aber gilt es zunächst einmal ein grundlegendes Verständnis für die wichtigsten Faktoren und Zusammenhänge im Rechnungswesen zu entwickeln.

Praxisorientierte Weiterbildungen in der Buchhaltung setzen darum bei Finanz-Basics wie „Inventar“, „Inventur“ oder „Bilanz“ an, vermitteln Wissen über unterschiedliche Arten von Buchungsvorgängen (Zahlungen, Darlehen, Warenverkehr etc.) und machen Kursteilnehmer:innen fit für die Erstellung eines Jahresabschlusses.

Vom absoluten Grundlagenkurs bis zum digitalen Studienmodell, das hoch spezialisiert einen Aspekt der Buchhaltung behandelt: Das Weiterbildungsangebot und die angebotenen Bildungsformate deutscher Hochschulen sind breit gefächert. hoch & weit bietet Sie Ihnen:  

Foto: Gruppe diskutierender Menschen

Fördermittel für Ihre Weiterbildung

Für Fortbildungsmaßnahmen in der Buchhaltung stehen möglicherweise Fördermittel von Bund oder Ländern bereit. Einen Überblick und weiterführende Links zu Förderprogrammen bietet Ihnen hoch & weit.


An wen richten sich Weiterbildungen in der Buchhaltung?

Finanz Weiterbildungen wie im Bereich Buchhaltung sind insbesondere für Mitarbeiter:innen interessant, die bereits im kaufmännischen Umfeld aktiv sind – zum Beispiel für Finanzbuchhalter:innen, die sich vertiefend über ein Spezialgebiet informieren möchten.

Doch auch Quereinsteiger:innen, die zunächst einmal Grundlagenwissen erwerben müssen, finden hierzu Hochschulkurse, die Ihnen auf diesem Einsteiger-Level Weiterbildungen im Finanz- und Rechnungswesen bieten können.

Und das macht wissenschaftliche Weiterbildung in der Buchhaltung auch für Selbstständige und Solo-Selbstständige interessant. Schließlich gehört das grundlegende Verständnis des Rechnungswesens und die richtige praktische Anwendung zur Basis erfolgreicher Unternehmensführung.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der hohe Praxisbezug sowie die Fülle an digitalen Weiterbildungsangeboten im Bereich Buchhaltung besonders gut geeignet ist, berufsbegleitend sich im Rechnungswesen weiter zu bilden.

Foto: Graduierte lächeln in die Kamera

Von der Weiterbildung zum Hochschulabschluss

Welche Abschlüsse Sie am Ende Ihrer hochschulischen Weiterbildung in Händen halten können, erklärt Ihnen hoch & weit. 

Mehr erfahren


Perspektiven einer Weiterbildung im Bereich Finanz- und Rechnungswesen

Wissenschaftliche Hochschulische Weiterbildungen zum/zur Buchhalter:in zu Themengebieten aus der Buchhaltung, machen Sie in Ihrem Unternehmen zu einer gefragten Fachkraft. In einem Umfeld, das von immer neuen Regularien, aber auch wechselnden steuerlichen Möglichkeiten geprägt ist, trägt aktuelles Wissen maßgeblich zum Erfolg eines Unternehmens bei.

Ein Hochschulzertifikat oder ein anderer Leistungsnachweis einer Weiterbildung in der Buchhaltung kann die Eintrittskarte für ein international operierendes Unternehmen sein. Oder der Einstieg in die Finanzbuchhaltung überhaupt.

Finanz-Weiterbildungen bringen zu guter Letzt auch Selbstständige und Solo-Selbstständige in ihrem Unternehmertum maßgeblich weiter. Schließlich gehören saubere Bilanzen und Gewinn-und-Verlust-Rechnungen ohne Wenn und Aber dazu, um am Wirtschaftsbetrieb erfolgreich teilzunehmen.

Bei einer Weiterbildung im Finanz-und Rechnungswesen geht es darum mehr als um Perspektiven. Sondern um unternehmerische Notwendigkeit.

Foto: Gruppe lächelnder Menschen

Mehr Tipps & Tricks zu Weiterbildungen

Guter Rat ist naheliegend: In unserem Magazin geben wir viele nützliche Tipps, die ideale Weiterbildung zu gestalten, zu finanzieren oder zu finden. Entdecken Sie noch mehr Wissenswertes zu Fragen, die Weiterbildungsinteressierte rund um das hochschulische Angebot immer wieder stellen. Oder oft gar nicht bedenken.

Magazin