Weiterbildung Produktion

Antworten finden auf Fragen der Technik.


Welche Weiterbildung in der Produktion gibt es?

Zeitgemäße Fertigungsplanung lebt von zeitgemäßen Wissen. Mit einer Weiterbildung im Bereich Produktionstechnik erwerben Sie es – und neue Potenziale für Ihren Betrieb und Ihre Karriere gleich mit.

Eine wissenschaftliche Weiterbildung in der Produktion verleiht Kompetenzen, die im Planungsstab für Fabriken und Produktionsstraßen unerlässlich sind. Welche verschiedenen Bautypen von Werkzeugmaschinen gibt es? Wie stelle ich mich erfolgreich im Supply Chain Management auf? Oder: Wie lässt sich Vernetzung im Zeitalter von Industrie 4.0 auch in die Logistik und in das Controlling übertragen?

Antworten auf Fragen wie diese geben Weiterbildungen in der Produktionstechnik. Zeit und Umfang können dabei stark variieren: Vom Blockseminar über wenige Tage bis hin zum mehrjährigen Fernstudium bieten sich eine Fülle an Optionen.

hoch & weit hat das Hochschul-Angebot an Weiterbildungen in der Produktion gesammelt und zusammengestellt. Finden Sie hier Ihren passenden Zertifikatskurs oder das digitale Studienmodell, das am besten in ihre berufliche Situation passt.

Foto: Gruppe diskutierender Menschen

Fördermittel für Ihre Weiterbildung

Für Fortbildungsmaßnahmen in der Produktion stehen möglicherweise Fördermittel von Bund oder Ländern bereit. Einen Überblick und weiterführende Links zu Förderprogrammen bietet Ihnen hoch & weit.


An wen richtet sich eine Weiterbildung in der Produktion?

Ganz gleich, wo man auf der Karriereleiter steht: Eine Fortbildung in der Produktionstechnik kann immer eine sinnvolle Investition in die Zukunft sein. 

Berufseinsteiger:innen und Nachwuchs-Führungskräfte in Bereichen wie Produktion oder Logistik erwerben hier grundsätzliches Wissen, das Sie Zusammenhänge verstehen und Lösungsansätze entwickeln lässt. Als Führungskraft im technischen Bereich möchten Sie dagegen Ihre Kenntnisse gegebenenfalls nur auffrischen und aktualisieren – um zum Beispiel eine Weiterbildung als Betriebsleiter:in in der Produktion zum Anlass zu nehmen, neue Möglichkeiten für Ihr Unternehmen zu erkennen.

Wo die Motivation auch liegt: Die Teilnahme an einer wissenschaftlichen Weiterbildung in der Produktion erfolgt zwar bei einer Hochschule, erfordert aber in den meisten Fällen keine Hochschulzugangsberechtigung. Eine fachliche Ausbildung und angemessene Berufserfahrung in der Produktion sind in der Regel ausreichend.

Die Zulassungsvoraussetzung für Ihre Weiterbildung in der Produktion finden Sie im konkreten Kursangebot.

Foto: Graduierte lächeln in die Kamera

Von der Weiterbildung zum Hochschulabschluss

Welche Abschlüsse Sie am Ende Ihrer hochschulischen Weiterbildung in Händen halten können, erklärt Ihnen hoch & weit. 

Mehr erfahren


Perspektiven einer Weiterbildung in der Produktion

Weiterbildung bringt Sie weiter – auch in der Produktion. Und gerade jetzt. Nach dem langen Siegeszug der Dienstleistungsbranche und einer immer größeren Bereitschaft zu internationalem Outsourcing in der Produktion gewinnt dieser Wirtschaftszweig im eigenen Land wieder verstärkt an Bedeutung.

Doch nicht nur politische Rahmenbedingungen, sondern auch technische Revolutionen wollen gemeistert werden. Ein Hochschulkurs oder ein berufsbegleitendes Studium in der Produktion machen Sie beispielsweise sattelfest in Fragen der digitalen Transformation.

Dazu kommt: Wer Qualifizierungen auf Hochschulniveau vorweisen kann, vergrößert seine Chancen auf eine Führungsposition immens. Eine Weiterbildung in Produktionstechnik stellt damit auch finanziell ausgezeichnete Perspektiven her.

Foto: Gruppe lächelnder Menschen

Mehr Tipps & Tricks zu Weiterbildungen

Guter Rat ist naheliegend: In unserem Magazin geben wir viele nützliche Tipps, die ideale Weiterbildung zu gestalten, zu finanzieren oder zu finden. Entdecken Sie noch mehr Wissenswertes zu Fragen, die Weiterbildungsinteressierte rund um das hochschulische Angebot immer wieder stellen. Oder oft gar nicht bedenken.

Magazin