Weiterbildung Soziales

Mit Menschen für Menschen.


Welche Weiterbildungen im Bereich Soziales gibt es?

Um Menschen bei ihrem Wunsch nach selbstbestimmten und eigenverantwortlichen Wohnen, Arbeiten und Leben zu unterstützen, braucht es viele Kompetenzen. Weiterbildung im Bereich Soziales gibt sie.

Ein großer Bereich mit hohem Weiterbildungsbedarf ist hier das Thema Inklusion. Lehrer:innen oder Betreuer:innen können sich in gezielt darauf abgestimmten Weiterbildungen das nötige Know-how aneignen. Die Weiterbildung zum Inklusionscoach vermittelt beispielsweise das Wissen und die Kompetenzen, Inklusionsprozesse zu begleiten und Unterricht inklusiv zu gestalten.
 
Weiterbildungen der Fachrichtung Soziales setzen Schwerpunkte im Bereich der Sozialen Arbeit. Das kann den Bereich der Gemeinde- und Migrantenarbeit umfassen, aber auch die Arbeit mit kranken, in Armut lebenden, ausgegrenzten oder straffällig gewordenen Menschen bedeuten. Hier gibt es zahllose Lehrgänge, Zertifikatskurse und Seminare, die ganz gezielt auf diese Themen eingehen.
 
Wer sich im Bereich Soziales für eine Weiterbildung entscheidet, bringt sich und andere Menschen weiter. Eine gesammelte Auswahl an Weiterbildungen und Zertifikatskursen der deutschen Hochschulen in diesem Bereich bietet Ihnen hoch & weit: 

Foto: Gruppe diskutierender Menschen

Fördermittel für Ihre Weiterbildung

Für Fortbildungsmaßnahmen im Bereich Soziales stehen möglicherweise Fördermittel von Bund oder Ländern bereit. Einen Überblick und weiterführende Links zu Förderprogrammen bietet Ihnen hoch & weit.


An wen richten sich Weiterbildungen im Sozialen?

Erzieher:innen, Pädagog:innen oder Betreuer:innen gehören zu den Berufsgruppen, auf die Weiterbildungen im Sozialen besonders zugeschnitten sind. Praxisorientierte Inhalte sorgen dafür, dass das hier vermittelte Wissen direkt zur Anwendung gebracht werden kann. Das gilt sowohl für selbstständige oder angestellte Fachkräfte wie für (künftige) Führungskräfte und Entscheidungsträger:innen des Sozialbereichs handelt.

Sie sind gerade erst im Bereich Soziales gestartet und haben das Gefühl, es fehlt noch die ein oder Fachdisziplin? Eine langjährige Karriere ist kein Muss, um eine Fortbildung im Bereich Soziales zu absolvieren. Sie können also auch als Einsteiger:in von einer Weiterbildung profitieren und sich damit gleich zu Anfang im Kolleg:innenkreis profilieren.

Foto: Gruppe mit Graduierten

Von der Weiterbildung zum Hochschulabschluss

Welche Abschlüsse Sie am Ende Ihrer hochschulischen Weiterbildung in Händen halten können, erklärt Ihnen hoch & weit. 

Mehr erfahren


Perspektiven einer Weiterbildung Soziales

Unsere Gesellschaft wird immer diverser. Fortbildungen im Sozialen sind daher wichtiger denn je. Eine Weiterbildung, ob nun nach dem Studium oder als berufsbegleitende Fortbildung, vermittelt Ihnen wichtige neue Kompetenzen und ein gesteigertes Einfühlungsvermögen.
 
Kurzum: Sie erarbeiten sich eine neue Souveränität, die sich auch im Hinblick auf Ihre Karriereaussichten und für damit verbundene Gehaltssprünge auszahlt.

Foto: Gruppe lächelnder Menschen

Mehr Tipps & Tricks zu Weiterbildungen

Guter Rat ist naheliegend: In unserem Magazin geben wir viele nützliche Tipps, die ideale Weiterbildung zu gestalten, zu finanzieren oder zu finden. Entdecken Sie noch mehr Wissenswertes zu Fragen, die Weiterbildungsinteressierte rund um das hochschulische Angebot immer wieder stellen. Oder oft gar nicht bedenken.

Magazin