Weiterbildung Tourismus

Karriere ist eine Reise.


Welche Weiterbildung im Tourismus gibt es?

Reisen bildet – Weiterbildungen im Tourismus jedoch auch. Und wenn es darum geht, Destinationen und Trend-Themen zu vermarkten, sind wissenschaftliche Tourismus-Weiterbildungen deutscher Hochschulen eine gefragte Adresse. Blockseminare, Tourismusmarketing-Weiterbildungen oder ein Fernstudium im Bereich Tourismus stehen bei vielen Interessenten hoch im Kurs. 

Der hohe Bedarf nach Weiterbildung im Tourismus ist dabei beispielsweise auf viele neue technische Entwicklungen auch durch eine längere Phase des Stillstands zurückzuführen. Digitale Geschäftsmodelle und Wertschöpfungsketten bieten Tourismus-Unternehmen die Möglichkeit, ihr Produkt im globalen Wettbewerb effizienter, komfortabler und kundenfreundlicher zu positionieren. Während das Reisen lange Zeit globale Zurückhaltung nach sich zog, entwickelten sich andere Branchen rasant weiter – insbesondere vor dem Hintergrund zunehmender digitaler Geschäftsmodelle und Wertschöpfungsketten. 

Moderne Weiterbildungsangebote im Tourismus nehmen sich diesen Themen an:

Foto: Gruppe diskutierender Menschen

Fördermittel für Ihre Weiterbildung

Für Fortbildungsmaßnahmen im Tourismus stehen möglicherweise Fördermittel von Bund oder Ländern bereit. Einen Überblick und weiterführende Links zu Förderprogrammen bietet Ihnen hoch & weit.


An wen richten sich Weiterbildungen im Tourismus?

Deutschlands Hochschulen und Fachhochschulen bieten eine Weiterbildung im Bereich Tourismus sowohl für Personen mit Hochschulzulassung oder abgeschlossenem Studium als auch für Weiterbildungsinteressierte mit vergleichbarer Berufserfahrung.

Das bedeutet zum Beispiel, dass die Voraussetzungen für ein berufsbegleitendes Tourismus-Studium auch dank einer abgeschlossenen Berufsausbildung plus einiger Jahre Berufserfahrung oder dank eines Meisterbriefs erfüllt sein können.

Wie auch immer der schulische Hintergrund ist: Wer sich für eine Tourismus-Weiterbildung interessiert, sollte genauso Spaß am Reisen wie am Umgang mit Menschen haben. Eine gewisse Affinität zu Fremdsprachen hilft dabei ebenso wie Weltoffenheit und Wissensdurst – den Sie mit einer Weiterbildung ja direkt unter Beweis stellen. 

Foto: Graduierte lächeln in die Kamera

Von der Weiterbildung zum Hochschulabschluss

Welche Abschlüsse Sie am Ende Ihrer hochschulischen Weiterbildung in Händen halten können, erklärt Ihnen hoch & weit. 

Mehr erfahren


Perspektiven einer Weiterbildung im Bereich Tourismus.

Sich jetzt für eine Tourismus-Weiterbildung zu entscheiden, kann sich als kluge Entscheidung herausstellen. Denn in der Tourismus-Branche gibt es wieder einen immensen Bedarf nach Reiseangeboten – und demzufolge auch nach gut ausgebildeten Fachkräften, die diese konzipieren und vermarkten.

Ganz gleich, ob eine Weiterbildung Ihnen für den Tourismus in Berlin neue Fähigkeiten verschafft, oder die Weiterbildung Ihnen Tourismus Marketing Kenntnisse für die Karibik bringt: Die Welt steckt im Tourismus voller Möglichkeiten. Und ein Hochschulzertifikat hebt diese Chancen auf ein neues Niveau.

Viel spricht also für eine Tourismus-Weiterbildung. Und dem entsprechenden Angebot bei hoch & weit:

  • Hotelmanagement
  • Tourismusmarketing
  • Reisevertriebsmanagement
  • gesundheitstouristische Angebote
  • Qualitätsmanagement
  • Personalführung

Weiterbildung im Tourismus bringen Sie also in vielerlei Hinsicht weiter. Konkrete Kurs- und Studienangebote von hoch & weit sorgen für den ersten Schritt.

Foto: Gruppe lächelnder Menschen

Mehr Tipps & Tricks zu Weiterbildungen

Guter Rat ist naheliegend: In unserem Magazin geben wir viele nützliche Tipps, die ideale Weiterbildung zu gestalten, zu finanzieren oder zu finden. Entdecken Sie noch mehr Wissenswertes zu Fragen, die Weiterbildungsinteressierte rund um das hochschulische Angebot immer wieder stellen. Oder oft gar nicht bedenken.

Magazin