Methoden und Materialien zur nutzerorientierten Bausanierung

Logo der Hochschule Universität Weimar

Übersicht

Angebotstyp

Studiengang

Abschluss

Master

ECTS-Punkte

keine Angabe

Hochschule

Bauhaus-Universität Weimar

Standort

Weimar

Nächster Angebotszeitraum

keine Angabe

Hauptunterrichtssprache

Deutsch

Gesamtkosten

10.795 €

Studienformen

BerufsbegleitendFernstudium

Regelstudienzeit

4 Semester

Interessensprofil

Wissensgruppen

Icon für Wissensgruppe Bauwesen

Wissensgruppen und Schwerpunkte

Wissensgruppen und Wissensbereiche

Architektur

Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Bauwesen
mehr...

Bauplanung

Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Bauwesen
mehr...

Bauwesen

Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Bauwesen
mehr...

Schwerpunkte

Zu den Schwerpunkten des Weiterbildungsangebotes gehörenAltbauinstandsetzung, Baustoffe, nutzerorientierte Bausanierung, Denkmalpflege, Betoninstandhaltung

Gesamtkosten

Die Gesamtkosten des Weiterbildungsangebots belaufen sich auf 10.795 Euro.

Lehr- und Lernformate

Studienformen

BerufsbegleitendFernstudium

Örtliche Flexibilität

0 %

Zeitliche Flexibilität

0 %

Zielgruppen

Das Studienangebot richtet sich an berufstätige Absolventinnen und Absolventen der Fachrichtungen Architektur, Bauingenieurwesen, Baustoffingenieurwesen und Werkstoffwissenschaften, Baumanagement und Sanierung oder ähnlicher Fachrichtungen mit einem ersten Hochschulabschluss, die sich im Bereich der Sanierung nebenberuflich vertiefen bzw. weiterbilden möchten.

Fristen und Termine

Vorlesungszeit

Zulassungssemester: Sommer- und Wintersemester

Voraussetzungen (Zugang und Zulassung)

Erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss und Praktische Erfahrung

Erster Hochschulabschluss

Bei mehreren ersten Hochschulabschlüssen reicht es in der Regel einen der genannten Hochschulabschlüsse vorweisen zu können.

Bachelor/BakkalaureusDiplomDiplom (FH)Master
Gilt auch für die als gleichwertig anerkannten Abschlüsse

Erforderliche praktische Erfahrungen

1 Jahr Berufserfahrung im Bereich Bauingenieurwesen, Baustoffingenieurwesen, Architektur oder ähnlichen Fachrichtungen

Anmerkungen zu den Voraussetzungen

Sie können sich um einen Studienplatz in dem Masterstudiengang mit einem Umfang von 60 Leistungspunkten oder 90 Leistungspunkten bewerben. Sollte Ihr erster Hochschulabschluss nicht den entsprechend geforderten ECTS-Punkte-Umfang haben (240 bzw. 210 Leistungspunkte), können Sie ggf. durch die Anrechnung Ihrer Berufserfahrung dennoch zugelassen werden. Entsprechend beträgt die Regelstudienzeit 4 oder 6 Semester (je nach Zulassungsvoraussetzungen). Bewerbungsfrist für das Wintersemester: 30.9. Bewerbungsfrist für das Sommersemester: 31.3.

Zu erwerbende Kompetenzen

Damit wird es Ihnen möglich sein, in Ihrem Beruf • Sanierungsaufgaben bzw. eine Bauaufgabe im Bestand ganzheitlich zu betrachten, • entsprechende Sanierungsmaßnahmen zu planen und • deren Ausführung zu überwachen. Der Studiengang kann in den Richtungen Betoninstandhaltung und Gebäudesanierung oder im „Studium individuale“ auch individuell vertieft werden.

Standorte und kooperierende Hochschulen

Standorte

Weimar

Ansprechpersonen und Kontaktstellen

Studieren an einem experimentellen Ort: Die Bauhaus-Universität Weimar bietet ein kreatives Umfeld, in dem innovative Ideen und Experimentierfreudigkeit ernst genommen werden.

Prof. Dr. Jutta Emes

Präsidentin der Bauhaus-Universität Weimar
Ansicht der Front des historischen Hauptgebäudes der Bauhaus-Universität Weimar bei Nacht.