Traumapädagogik (FHM)

Logo der Hochschule Fachhochschule des Mittelstands

Übersicht

Weiterbildungsangebot mit Prüfung
Zertifikat
Umrechnung in ECTS auf Antrag möglich
Fachhochschule des Mittelstands (FHM)
Rostock
bis
Deutsch
1.650,00 €
Berufsbegleitender Kurs
10 Monate

Wissensgruppen und Schwerpunkte

Wissensgruppen und Wissensbereiche

Pädagogik
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Gesellschaft, Soziales
mehr...
Soziales
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Gesellschaft, Soziales
mehr...

Schwerpunkte

Zu den Schwerpunkten des Weiterbildungsangebotes gehörenGrundlagen der Psychotraumatologie, Zentrale Aspekte traumasensibler Arbeit, Traumatherapeutische Basisstrategien

Gesamtkosten

Die Gesamtkosten des Weiterbildungsangebots belaufen sich auf 1.650,00 Euro (10 Monate à 165,00 Euro). Kostenübersicht

Lehr- und Lernformate

Berufsbegleitender Kurs
50 %
Die Weiterbildung wird berufsbegleitend durchgeführt. Die Präsenzphasen an der FHM in Rostock finden an festgelegten Terminen in der Regel an einem Samstag im Monat statt. Ergänzend dazu finden monatlich Abendveranstaltungen online statt.
Die Weiterbildung richtet sich nicht nur an pädagogisch vorqualifizierte Personen, die in unterschiedlichen Bereichen der Kinder- und Jugendarbeit, Erwachsenenqualifikation, Beratungseinrichtungen oder vergleichbaren Handlungsfeldern arbeiten, sondern auch an jene, die in diesen Bereichen zukünftig arbeiten wollen und sich noch in Ausbildung, Studium oder in einem anderen Berufsfeld befinden. Die Weiterbildung ist besonders geeignet für die Studierende der Sozialen Arbeit, Psychologie oder weitern pädagogischen oder psychologischen Studiengängen. Absolventen der Weiterbildung können in pädagogischen und soziotherapeutischen Handlungsfeldern, aber auch in Verbänden, Kammern und öffentlichen Organisationen besondere Expertise einbringen und insbesondere präventiv arbeiten.
Angebotsdauer10 Monate

Fristen und Termine

Angebotszeitraum

bis

Anmeldefrist

bis

Zugang und Zulassung

Eine Zulassung ist ausschließlich mit Hochschulzugangsberechtigung möglich.

Bei mehreren Hochschulzugangsberechtigungen genügt es in der Regel eine Hochschulzugangsberechtigung vorweisen zu können.

AbiturFachhochschulreifefachgebundene Hochschulreifevergleichbare schulische Hochschulzugangsberechtigung

Bei mehreren Hochschulzugangsberechtigungen genügt es in der Regel eine Hochschulzugangsberechtigung vorweisen zu können.

Meisterprüfung oder gleichwertige berufliche AufstiegsfortbildungMehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung in einem Berufsfeld mit fachlicher Nähe zum Weiterbildungsangebot

Zu erwerbende Kompetenzen

Ziel der Weiterbildung ist es, wissenschaftlich fundierte Kompetenzen, als auch anwendungsorientierte Qualifikationen zu vermitteln. Die Weiterbildung vermittelt neben grundlegenden fachlichen und methodischen Kenntnissen der Traumapädagogik, auch persönliche sowie soziale Kompetenzen, die für die sehr anspruchsvolle Aufgabe als Trauma-Pädagog*in notwendig sind.

Förderungsmöglichkeiten

Bildungsscheck

Standorte und kooperierende Hochschulen

Rostock

Weiterbildungszentrum

Institut für Weiterbildung und Kompetenzentwicklung (IWK)
0521 96655-188brueggemann@fh-mittelstand.deRavensberger Straße 10G
33602 Bielefeld
Internetseite

Ansprechpersonen und Kontaktstellen

Doreen Ensemeier
doreen.ensemeier@fh-mittelstand.de
Link IconWebseite des Angebots
Die Fachhochschule des Mittelstands ist die einzige deutsche Hochschule, die ihre Studierenden in Bachelor- und Masterprogrammen gezielt für Fach- und Führungsaufgaben in der mittelständischen Wirtschaft qualifiziert.
Prof. Dr. Anne Dreier
Rektorin der Fachhochschule des Mittelstands (FHM)