Energy Engineering and Management

Logo der Hochschule Karlsruher Institut für Technologie

Übersicht

Studiengang
Master
90
Karlsruher Institut für Technologie
Karlsruhe
SoSe: bis WS: bis
Englisch
30.000,00 €
BerufsbegleitendInternationaler Studiengang
4 Semester

Wissensgruppen und Schwerpunkte

Wissensgruppen und Wissensbereiche

Energietechnik
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Technik
mehr...
Elektrotechnik, Elektronik
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Technik
mehr...
Digitalisierung
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Digitalisierung, Informatik
mehr...
Wirtschaft
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Wirtschaft, Management
mehr...

Schwerpunkte

Zu den Schwerpunkten des Weiterbildungsangebotes gehörenStromerzeugung (Solar, Thermisch, Wind, Biomasse, Gas, Kohle), Windenergie-Anlagen, Energiespeicherung (Batterien, thermisch, Wasserstoff, Kraftstoff), Intelligente Netze & Gebäude, Energiesystem-Analyse

Gesamtkosten

Die Gesamtkosten des Weiterbildungsangebots belaufen sich auf 30.000,00 Euro (4 Semester à 7.500,00 Euro). Kostenübersicht

Lehr- und Lernformate

BerufsbegleitendInternationaler Studiengang
Aufbau: Berufsbegleitend (aber als Vollzeitstudent eingeschrieben) 10 Module x 2 Wochen in Karlsruhe + Masterarbeit im Unternehmen oder an einem Institut des KIT Dauer: Ca. 20 Monate (Module + Masterarbeit 9 Monate) Sprache: Englisch
Professionals working as high potentials, project managers, or engineering executives in the branches of energy generation, transportation, distribution, storage or sales, e.g. in: Utility companies Energy suppliers Manufacturers of power generation
Angebotsdauer4 Semester

Fristen und Termine

Vorlesungszeit: bis

Bewerbungsfristen

Deutsche und Bildungsinländer - Studienanfänger

bis

Deutsche und Bildungsinländer - höhere Fachsemester

bis

International Studierende aus der EU

bis

International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglieder der EU sind

bis

Zugang und Zulassung

Sommer- und Wintersemester

Eine Zulassung ist ausschließlich mit erstem berufsqualifizierendem Hochschulabschluss und praktischer Erfahrung möglich.

Bei mehreren ersten Hochschulabschlüssen reicht es in der Regel einen der genannten Hochschulabschlüsse vorweisen zu können.

Bachelor/BakkalaureusDiplomDiplom (FH)Master
1 Jahr Berufserfahrung
- First degree: Bachelor, Diplom (Uni/FH/BA), M.Sc., etc. in a relevant subject - Min. 1-2 years of relevant work experience (depending on the first degreeŽs level) with according references - TOEFL score with a minimum of 570 points pbt, 230 points cbt, 90 points ibt - Optional: GMAT, GRE or HECTOR School Assessment

Zu erwerbende Kompetenzen

- Fachwissen zu Energiesystemen / deren Elementen - Bewertung von Effizienz, Verfügbarkeit & Sicherheit - Fähigkeit zur Optimierung von Energiesystemen - Befähigung zur Einführung neuer Energiesysteme - Verständnis der internationalen Energiebranche - Kompetenz zur Umsetzung von Innovationsprozessen - Expertise in Management-Themen

Anerkennung hochschulisch erbrachter Leistungen

Bei Fragen zur Anerkennung wenden Sie sich bitte an folgende Ansprechperson(en) bzw. Kontaktstelle(n)

HECTOR School of Engineering & Management | Technology Business School of the KIT
0721 60847880info@hectorschool.comSchlossplatz 19
76131 Karlsruhe

Anrechnung außerhochschulisch erbrachter Leistungen

Keine Angabe

Individuelle Anrechnung

Individuelle Anrechnung

Pauschale Anrechnung

Pauschale Anrechnung

Qualitätssicherung

Systemakkreditiert

Standorte und kooperierende Hochschulen

Karlsruhe

Ansprechpersonen und Kontaktstellen

HECTOR School of Engineering & Management | Technology Business School of the KIT
0721 60847880info@hectorschool.comSchlossplatz 19
76131 Karlsruhe
Katrin Olböter
info@hectorschool.com
Link IconWebseite des Angebots
Unser Ziel ist es, Wissen für Gesellschaft und Umwelt zu schaffen und zu vermitteln. Deshalb gehören am KIT Forschung, Lehre, Innovation und der intensive Austausch mit der Gesellschaft untrennbar zusammen.
Prof. Dr. Oliver Kraft
in Vertretung des Präsidenten des Karlsruher Instituts für Technologie
Foto: Blick auf das Hochschulgebäude Präsidium.