Praxisanleitung im Hebammenwesen

Logo der Hochschule Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen

Übersicht

Weiterbildungsangebot mit Prüfung
Zertifikat
10
Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen - Catholic University of Applied Sciences
Köln
abgelaufen
Deutsch
2.250,00 €
Berufsbegleitender KursDigitaler Kurs
6 Monate

Wissensgruppen und Schwerpunkte

Wissensgruppen und Wissensbereiche

Pflege
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Gesundheit, Pflege
mehr...
Gesundheit
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Gesundheit, Pflege
mehr...

Schwerpunkte

Zu den Schwerpunkten des Weiterbildungsangebotes gehörenGrundlagen der Praxisanleitung anwenden (56 Unterrichtseinheiten), Im Tätigkeitsfeld der Praxisanleitung professionell handeln (48 Unterrichtseinheiten), Im Handlungsfeld als Praxisanleiter_in berufspolitisch handeln (34 Unterrichtseinheiten)

Gesamtkosten

Die Gesamtkosten des Weiterbildungsangebots belaufen sich auf 2.250,00 Euro.
Die Teilnahmegebühr ist für freiberufliche Hebammen nach erfolgreicher Beendigung entsprechend § 134 Absatz 1d SGB V pauschal erstattungsfähig. Die Weiterbildung wurde vom Gesundheitsamt der Stadt Köln am 02.03.2021 mit 40 Fortbildungsstunden für den Bereich „Fach- und Methodenkompetenz“ gemäß § 7 HebBO NRW“ anerkannt.
Kostenübersicht

Lehr- und Lernformate

Berufsbegleitender KursDigitaler Kurs
50 %
0 %
E-Learning (Asynchron, Synchron)Seminare (Synchron, Präsenz)
Information
  • Asynchron: Bei einem asynchronen Konzept werden die Kursmaterialien (Texte, Präsentationen, Podcasts, Screencasts, Videos) zur Verfügung gestellt und die Teilnehmer können diese zu einem anderen Zeitpunkt abrufen bzw. bearbeiten.
  • Synchron: Bei einer synchron stattfindenden Veranstaltung sind Sie und Ihre Studierenden gleichzeitig in einem virtuellen Raum oder auf einer Plattform anwesend.
  • Präsenz: Bei einer Veranstaltung vom Typ 'Präsenz' ist die Teilnahme am Standort der weiterbildenden Hochschule erforderlich.
Absolvent_innen dieser Weiterbildung zur Praxisanleiter_in müssen anschließend regelmäßig an Fortbildungen (Dauer: 8 Stunden) teilnehmen.
Der Zertifikatskurs richtet sich an Hebammen und Entbindungspfleger mit Berufserfahrung, die für die Praxisanleitung im Hebammenwesen ausgebildet werden wollen. Auch Vertreter_innen anderer Gesundheitsfachberufe steht die Weiterbildung offen.
Angebotsdauer6 Monate
Workload17 Tage

Fristen und Termine

Angebotszeitraum

abgelaufen

Findet jährlich statt.

Anmeldefrist

bis

Zugang und Zulassung

Eine Zulassung ist ausschließlich mit praktischer Erfahrung möglich.

2 Jahre Berufserfahrung im Bereich Hebamme
Sollte die erforderliche Berufserfahrung von 2 Jahren beim Abschluss der Weiterbildung noch nicht erreicht sein, wird eine Teilnahmebestätigung ausgestellt, die in das Zertifikat umgewandelt wird, sobald die Voraussetzung erreicht ist.

Zu erwerbende Kompetenzen

Den Teilnehmer_innen des Zertifikatskurses wird ein berufliches Selbstverständnis vermittelt , das die Entwicklung und Förderung der Studierenden in der Praxis in den Fokus nimmt. Anleitungen können geplant, durchgeführt und evaluiert werden – entsprechend dem allgemein anerkannten Stand berufspädagogischer und weiterer bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse.

Qualitätssicherung

hochschulinterne Verfahren

Förderungsmöglichkeiten

BildungsscheckFür freiberufl. Hebammen nach erfolgr. Beendigung gem. § 134 Abs. 1d SGB V pauschal erstattungsfähig

Standorte und kooperierende Hochschulen

Köln

Ansprechpersonen und Kontaktstellen

Weiterbildung
0221 7757-326weiterbildung@katho-nrw.deWörthstr. 10
50668 Köln
Internetseite
Gabriele Hohlbaum - Weiterbildung
Mitarbeiter
g.hohlbaum@katho-nrw.de
Sabine Schinke
s.schinke@katho-nrw.de
Link IconWebseite des Angebots
Die katho ist eine weltoffene und vielfältige Hochschule – und das liegt in erster Linie an den Menschen, die hier lehren, arbeiten und studieren. Sie verbindet eine gemeinsame Idee: Menschen zu stärken!
Prof. Dr. Barbara Schermaier-Stöckl
Rektorin der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen (katho)
Foto: Imagefilm der Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen.