Weiterbildung Theologie & Religion

Glauben und mehr wissen.


Welche Theologie- & Religion-Weiterbildungen gibt es?

Glaube lebt von den Menschen, die ihn gestalten. Weiterbildungen in Theologie & Religion vermitteln hierzu Wissen, das zeitgemäßes Religionsverständnis und modern aufgestellte Glaubensgemeinschaften möglich macht. Eine Vielzahl an Zertifikatskursen, Seminaren oder digitalen Studienmöglichkeiten bieten etwa Deutschlands Hochschulen.

Welche Folgen hat Migration auf kulturelle und religiöse Identitätsbildung? Wie können Glaubensgemeinschaften von religionsfremden Inhalten wie Empirie oder Projektplanung profitieren? Oder: Wie kann Glaubensvermittlung über digitale Kanäle gelingen? Fragen von hoher gesellschaftlicher Relevanz und professionellem Engagement stehen in den praxisorientierten Lehrinhalten oft Seite an Seite. Genau wie verschiedene Konfessionen. Eine rein katholische Weiterbildung finden Sie an den Hochschulen aber ebenso wie eine evangelisch orientierte Fortbildung.

Hinzu kommen Weiterbildungsangebote, die sich mit anderen Glaubensrichtungen beschäftigen. So vermitteln Hochschulkurse vertiefende Kenntnisse zur islamischen Religion oder legen Themenschwerpunkte auf den Buddhismus. Und wer religionsübergreifend Gemeinsamkeiten und Unterschiede erkunden möchte, kann auch hier entsprechende Angebote in Anspruch nehmen.

Online, in Präsenz oder berufsbegleitend: Wie Ihre Weiterbildung in Theologie oder Religion auch aussehen soll – hoch & weit hat für Sie eine riesige Auswahl von Deutschlands Hochschulangeboten für Sie gesammelt:

Foto: Gruppe diskutierender Menschen

Fördermittel für Ihre Weiterbildung

Für Fortbildungsmaßnahmen in der Theologie & Religion stehen möglicherweise Fördermittel von Bund oder Ländern bereit. Einen Überblick und weiterführende Links zu Förderprogrammen bietet Ihnen hoch & weit.


An wen richtet sich eine Weiterbildung im Bereich Theologie & Religion?

Jeder ist willkommen, mancher kann besonders von einer Weiterbildung im religiösen Bereich profitieren. Ganz gleich, um welche Glaubensrichtung sich das Bildungsformat dreht – insbesondere Mitarbeiter:innen religiöser Einrichtungen zählen zur wichtigsten Zielgruppe.

Spezielle Kurse und Seminare wenden sich dabei an Pressestellen, Gemeindereferent:innen oder  Geistliche. Auch für Ehrenamtliche aus Hilfswerken, Beratungsgremien oder in der sozialen Arbeit kann ein Fortbildungsangebot von hoher Relevanz sein.

Weiterhin gibt es eine Reihe an Hochschulseminaren und Kursangeboten, die auch auf den schulischen Bildungsbereich abzielen. Religionslehrer:innen finden hier vertiefendes Wissen zu aktuellen Fragestellungen.

Foto: Gruppe mit Graduierten

Von der Weiterbildung zum Hochschulabschluss

Welche Abschlüsse Sie am Ende Ihrer hochschulischen Weiterbildung in Händen halten können, erklärt Ihnen hoch & weit. 

Mehr erfahren


Perspektiven einer Weiterbildung in Theologie

Was kann die Auseinandersetzung mit Herausforderungen kirchlicher Arbeit im Rahmen einer Theologie-Weiterbildung bringen? Sensibilisierung, Erkenntnis und verbesserte Fähigkeiten im Umgang mit Gläubigen zum Beispiel.

Sei es ein neuer Blick auf Migration oder ein neuer Schritt, um in religiösen Netzwerken selbst zu einer zentraleren Figur zu werden – Hochschulkurse mit glaubensrelevanten Inhalten bringen Sie weiter und steigern so zum Beispiel Ihre beruflichen Veränderungs-Chancen.

Ganz gleich, um welche Konfession es sich handelt – auch die Glaubensgemeinschaft selbst profitiert von Ihrer Fortbildung. Ausgestattet mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen verfügen Sie schließlich über das Rüstzeug, Ihre Gemeinde moderner und zukunftsorientiert aufzustellen.      

Analytische Kompetenzen, kommunikative Skills, zeitgemäße Methoden: Theologische Weiterbildung lohnt sich.

Foto: Gruppe lächelnder Menschen

Mehr Tipps & Tricks zu Weiterbildungen

Guter Rat ist naheliegend: Im Magazin-Bereich von hoch & weit geben wir viele nützliche Tipps, die ideale Weiterbildung zu gestalten, zu finanzieren oder zu finden. Entdecken Sie noch mehr Wissenswertes zu Fragen, die Weiterbildungsinteressierte rund um das hochschulische Angebot immer wieder stellen. Oder oft gar nicht bedenken.

Magazin