Zertifikatsstudiengang Netztechnik und Netzbetrieb Fernwärme

Logo der Hochschule Hochschule Nordhausen

Übersicht

Weiterbildungsangebot mit Prüfung
Zertifikat
13
Hochschule Nordhausen
Nordhausen
bis
Deutsch
4.900,00 €
Berufsbegleitender Kurs
2 Semester

Wissensgruppen und Schwerpunkte

Wissensgruppen und Wissensbereiche

Bauplanung
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Bauwesen
mehr...
Energietechnik
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Technik
mehr...
Umwelttechnik
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Technik
mehr...

Schwerpunkte

Zu den Schwerpunkten des Weiterbildungsangebotes gehörenFernwärme, Fernwärmeversorgung, Netztechnik und Netzbetrieb

Gesamtkosten

Die Gesamtkosten des Weiterbildungsangebots belaufen sich auf 4.900,00 Euro.
mit Semestergebühren
Kostenübersicht

Lehr- und Lernformate

Berufsbegleitender Kurs
Seminare (Präsenz)Labora (Präsenz)Projektarbeiten (Asynchron, Präsenz)Selbstlernphasen (Asynchron)Prüfungen (Präsenz)Blended Learning (Asynchron)
Information
  • Asynchron: Bei einem asynchronen Konzept werden die Kursmaterialien (Texte, Präsentationen, Podcasts, Screencasts, Videos) zur Verfügung gestellt und die Teilnehmer können diese zu einem anderen Zeitpunkt abrufen bzw. bearbeiten.
  • Synchron: Bei einer synchron stattfindenden Veranstaltung sind Sie und Ihre Studierenden gleichzeitig in einem virtuellen Raum oder auf einer Plattform anwesend.
  • Präsenz: Bei einer Veranstaltung vom Typ 'Präsenz' ist die Teilnahme am Standort der weiterbildenden Hochschule erforderlich.
Das hohe Maß der Praxisanteile und Laborexperimente empfiehlt eine umfassende Umsetzung in Präsenz, doch sind Selbstlernphasen und Blended Learning ebenso Bestandteile des Zertifikatsstudienganges.
Der Zertifikatsstudiengang Netztechnik und Netzbetrieb Fernwärme richtet sich an alle Fachkräfte aus den Bereichen Energie- und Wasserversorgung sowie Versorgungs- bzw. Heizungstechnik, die sich gezielt im Handlungsfeld Wärmenetze (gilt auch für sog. kalte Netze und Kältenetze) weiterbilden wollen, um in diesem Bereich verantwortlich tätig zu werden. Der Studiengang ist ebenso adressiert an Fachkräfte aus Ingenieurbüros (mit Planungs-, Projektierungs- und Bauleitungsaufgaben) sowie an Führungskräfte mit technischer Ausbildung, die im Bereich Fernwärme tätig sind.
Angebotsdauer2 Semester
Workload18 Tage

Fristen und Termine

Angebotszeitraum

bis

Das Kursangebot ist dauerhaft, Durchführung jährlich, Beginn des Zertifikatskurses zumeist Januar/Februar eines jeden Jahres.

Anmeldefrist

bis

Die Anmeldefristen enden jeweils im November des Vorjahres.

Spätere Angebotszeiträume

bis

bis

Voraussetzungen (Zugang und Zulassung)

Eine Zulassung ist ausschließlich mit erstem berufsqualifizierendem Hochschulabschluss und praktischer Erfahrung möglich.

Bei mehreren ersten Hochschulabschlüssen reicht es in der Regel einen der genannten Hochschulabschlüsse vorweisen zu können.

Bachelor/BakkalaureusDiplomDiplom (FH)FakultätsexamenMaster berufliche Qualifizierung als Meister/ Techniker mit mind. 3 Jahren Berufserfahrung
3 Jahre Berufserfahrung im Bereich mit beruflicher Qualifizierung im Bereich Energie / Rohrnetzbau / Regenerative Technik o. vergleichbar1 Jahr Berufserfahrung im Bereich mit erstem Hochschulabschluss im Bereich Energie / Rohrnetzbau / Regenerative Technik o. vergleichbar
Sollten Sie hinsichtlich Ihrer Zulassungsfähigkeit oder der Anerkennung von Berufserfahrung Fragen haben, sprechen Sie uns gern an!

Zu erwerbende Kompetenzen

Im Arbeitsfeld Netztechnik und Netzbetrieb Fernwärme zu studieren bedeutet, nach einem erfolgreichen Abschluss Verantwortung für eine zuverlässige und wirtschaftliche Durchführung von Aufgaben in der Projektierung und Netzplanung, der Betriebsführung und Instandhaltung im Handlungsfeld Fernwärme übernehmen zu können.

Anerkennung hochschulisch erbrachter Leistungen

Bei Fragen zur Anerkennung wenden Sie sich bitte an folgende Ansprechperson(en) bzw. Kontaktstelle(n)

Anrechnung außerhochschulisch erbrachter Leistungen

Anrechnung außerhochschulisch erworbener Kompetenzen nur in Verbindung mit praktischer Erfahrung möglich

Individuelle Anrechnung

Individuelle Anrechnung

Pauschale Anrechnung

3 Jahre Berufserfahrung
Pauschale Anrechnung

Qualitätssicherung

hochschulinterne Verfahren

Förderungsmöglichkeiten

BildungsscheckBildungsprämieKfW-StudienkreditWeiterbildungsstipendiumhttps://www.hs-nordhausen.de/studienangebote/weiterbildung0/foerdermoeglichkeiten-weiterbildung/

Standorte und kooperierende Hochschulen

Nordhausen

Ansprechpersonen und Kontaktstellen

Studien-Service-Zentrum
03631 420-222studienberatung@hs-nordhausen.deWeinberghof 4
99734 Nordhausen
Internetseite
Link IconWebseite des Angebots