Konfliktberatung und Mediation

Logo der Hochschule Universität Hamburg

Übersicht

Weiterbildungsangebot mit Prüfung
Zertifikat
13
Universität Hamburg
Hamburg
bis
Deutsch
7.500,00 €
WochenendkursBerufsbegleitender Kurs
390 Monate

Wissensgruppen und Schwerpunkte

Wissensgruppen und Wissensbereiche

Konfliktmanagement
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Schlüsselkompetenzen, Soft Skills
mehr...
Moderation, Mediation
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Schlüsselkompetenzen, Soft Skills
mehr...
Psychologie
Der Wissensbereich gehört zur Wissensgruppe: Gesellschaft, Soziales
mehr...

Schwerpunkte

Zu den Schwerpunkten des Weiterbildungsangebotes gehörenKonfliktberatung, Einzelberatung, Mediation in Theorie und Praxis, Recht in der Mediationspraxis, Mediation von identitätsbasierten Wertekonflikten, Umgang mit Emotionen, Emotionsmanagement und Selbsterfahrung, Umgang mit Machtstruktur und Hierarchie, Neu: Digitalkompetenzen und Onlinemediation

Gesamtkosten

Die Gesamtkosten des Weiterbildungsangebots belaufen sich auf 7.500,00 Euro.
Ratenzahlung möglich

Lehr- und Lernformate

WochenendkursBerufsbegleitender Kurs
30 %
30 %
Seminare (Synchron, Präsenz)Coachings (Synchron, Präsenz)Lerngruppen (Asynchron, Synchron, Präsenz)Übungen (Asynchron, Synchron, Präsenz)
Information
  • Asynchron: Bei einem asynchronen Konzept werden die Kursmaterialien (Texte, Präsentationen, Podcasts, Screencasts, Videos) zur Verfügung gestellt und die Teilnehmer können diese zu einem anderen Zeitpunkt abrufen bzw. bearbeiten.
  • Synchron: Bei einer synchron stattfindenden Veranstaltung sind Sie und Ihre Studierenden gleichzeitig in einem virtuellen Raum oder auf einer Plattform anwesend.
  • Präsenz: Bei einer Veranstaltung vom Typ 'Präsenz' ist die Teilnahme am Standort der weiterbildenden Hochschule erforderlich.
Theorie-Seminare und Begleitung bei der Beratungspraxis; Wissenschaftliche, professorale Leitung und eingespieltes Trainerteam; praxisnahes Training in Doppeldozentur; hoher Praxisanteil; angeleitete Reflexion; individuelles Feedback; Supervision
Personen, die innerhalb ihres Betriebes oder ihrer Organisation im Bereich der Konfliktlösung tätig sind oder tätig werden wollen, z. B. Fach- und Führungskräfte, Mitarbeitervertreterinnen und -vertreter, u. ä., sowie Freiberufler, die als Mediatorin bzw. Mediator tätig werden wollen.
Angebotsdauer390 Monate
Workload13 ECTS

Fristen und Termine

Angebotszeitraum

bis

Anmeldefrist

bis

Die Vergabe der Plätze erfolgt in der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen.

Voraussetzungen (Zugang und Zulassung)

Eine Zulassung ist ausschließlich mit erstem berufsqualifizierendem Hochschulabschluss und praktischer Erfahrung möglich.

Bei mehreren ersten Hochschulabschlüssen reicht es in der Regel einen der genannten Hochschulabschlüsse vorweisen zu können.

Bachelor/BakkalaureusAbgeschlossene Berufsausbildung und Berufserfahrung.
Gilt auch für die als gleichwertig anerkannten Abschlüsse
1 Jahr Berufserfahrung im Bereich einschlägig
Weitere Voraussetzungen: psychische Belastbarkeit; Bereitschaft, im Rahmen der Weiterbildung das eigene Erleben und Handeln in Bezug auf die Rolle als Konfliktberater/in, Mediator/in zu reflektieren; Unterstützung der Weiterbildung und der späteren Funktion durch das Unternehmen / die Organisation (wünschenswert)

Zu erwerbende Kompetenzen

Die Ausbildung in "Konfliktberatung und Mediation" qualifiziert für die Einzelberatung einer Konfliktpartei, die dann eine faire Konfliktlösung selbstständig anstreben kann. Für die Mediation werden den Teilnehmenden Kenntnisse, Methoden und Werthaltungen vermittelt, mit denen sie zwei Parteien bei der direkten Lösung ihres Konfliktes wirksam unterstützt werden können.

Qualitätssicherung

hochschulinterne Verfahren

Förderungsmöglichkeiten

Bildungsgutschein (nach AZAV)Bildungsprämie

Standorte und kooperierende Hochschulen

Hamburg

Ansprechpersonen und Kontaktstellen

Zentrum für Weiterbildung
info.zfw@lists.uni-hamburg.deJungiusstr. 9
20355 Hamburg
Internetseite
Dr. Michaela Tzankoff - Zentrum für Weiterbildung
Mitarbeiter
040 428389715michaela.tzankoff@uni-hamburg.de
Link IconWebseite des Angebots
Exzellent, nachhaltig, den Transfer fördernd: Das ist die Universität Hamburg. Ein Flaggschiff der Wissenschaft im Norden Deutschlands.
Prof. Dr. Hauke Heekeren
Präsident der Universität Hamburg
Foto: Das Audimax der Universität Hamburg beleuchtet am Abend