Weiterbildung Gebärdensprache

Mit den Händen die Welt erklären.


Welche Weiterbildungen in Gebärdensprache gibt es?

Die Gebärdensprache lebt von Händen, Mimik und Mundbewegungen. Sie ist der zentrale Kommunikationsweg für hörgeschädigte oder gehörlose Menschen. Mit ihrer Hilfe können hörbehinderte Menschen in die Gesellschaft integriert werden und gleichberechtigt kommunizieren. Nur so können sie alltägliche Herausforderungen meistern und Barrieren überwinden. 

Sie möchten Gebärdensprache lernen und anderen Menschen den Alltag erleichtern? Mit einer Weiterbildung zum/zur Gebärdendolmetscher:in machen Sie dies möglich! Die Angebote reichen von berufsbegleitenden Weiterbildungen über Teilzeitstudiengänge bis hin zu internationalen Studienangeboten mit Masterabschluss. Zu den Inhalten zählen: die professionelle Koordination von Atem, Stimme und Sprechen, der Erwerb von Grundlagen und Techniken der Körpersprache sowie das konkrete Gebärden in seiner Anwendung.

Finden Sie Ihren Schwerpunkt in der Gebärdensprache: 

  • Deutsche Gebärdensprache
  • Gebärdensprachdolmetschen (B.A.)
  • Europäischer Master in Gebärdensprachdolmetschen (M.A.)

Eine Weiterbildung auf dem Gebiet erschließt Ihnen den Zugang zu einer neuen Sprache, die für andere Menschen unentbehrlich ist. Lernen Sie Gebärdensprache und unterstützen Sie Gehörlose!

hoch & weit hat ein facettenreiches Angebot an Gebärdensprache-Weiterbildungen an deutschen Hochschulen und Weiterbildungszentren für Sie zusammengestellt. 

Foto: Gruppe diskutierender Menschen

Fördermittel für Ihre Weiterbildung

Für Fortbildungsmaßnahmen in der Gebärdensprache stehen möglicherweise Fördermittel von Bund oder Ländern bereit. Einen Überblick und weiterführende Links zu Förderprogrammen bietet Ihnen hoch & weit.


 

An wen richten sich Gebärdensprache-Weiterbildungen?

Die zertifizierten Weiterbildungen richten sich an Sprachbegeisterte, bereits ausgebildete Dolmetscher:innen, Lehrer:innen sowie an Quereinsteiger.

Voraussetzung: Für einige kostenfreie Weiterbildungen brauchen Interessierte keine Vorkenntnisse. Das heißt, jeder kann Gebärdensprache lernen. Aufbauende Studiengänge wie der europäischer Master im Dolmetschen setzen ein vorangegangenes Studium voraus. Konkrete Zulassungsvoraussetzungen finden Sie in den spezifischen Suchergebnissen bei hoch & weit.

Foto: Graduierte lächeln in die Kamera

Von der Weiterbildung zum Hochschulabschluss

Welche Abschlüsse Sie am Ende Ihrer hochschulischen Weiterbildung in Händen halten können, erklärt Ihnen hoch & weit. 

Mehr erfahren


Perspektiven einer Weiterbildung in Gebärdensprache

Die berufliche Zukunft von Dolmetscher:innen bietet vielfältige Chancen. Viele Absolvent:innen sind freiberuflich tätig und arbeiten selbstständig in der sprachlichen Vermittlung zwischen hörgeschädigten und hörenden Menschen. Es gibt Perspektiven in allen denkbaren Bereichen: sei es im Gesundheitswesen, in der Politik, im Kulturbereich, beim Fernsehen und bei Veranstaltungen. Gebärdensprache hat ein breites Einsatzgebiet – sowohl national als auch international. Kommuniziert wird überall: Tragen Sie dazu bei, dass alle Menschen die gleichen Voraussetzungen dazu haben, um das Thema Inklusion noch fester in der Gesellschaft zu verankern.

Foto: Gruppe lächelnder Menschen

Mehr Tipps & Tricks zu Weiterbildungen

Guter Rat ist naheliegend: In unserem Magazin geben wir viele nützliche Tipps, die ideale Weiterbildung zu gestalten, zu finanzieren oder zu finden. Entdecken Sie noch mehr Wissenswertes zu Fragen, die Weiterbildungsinteressierte rund um das hochschulische Angebot immer wieder stellen. Oder oft gar nicht bedenken.

Magazin