Weiterbildung Energietechnik

Energie für morgen gewinnen.


Welche Energietechnik-Weiterbildungen gibt es?

Solarkraft, Windkraft, Wasserkraft, Wärmekraft – die Energiewende ist in vollem Gange. Energietechnik-Weiterbildungen helfen maßgeblich, dem Klimawandel Wissenswandel entgegensetzen zu können. Lehrinhalte mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu diesen Themen bieten Deutschlands Hochschulen. In ihrem vielfältigen Angebot an Energie-Weiterbildung finden sich dabei ganz unterschiedliche Themenschwerpunkte.

Besonderes Augenmerk auf neue digitale Zusammenhänge und Lösungsansätzen legen beispielsweise spezielle Weiterbildungen im Bereich Energiemanagement. Andere Zertifikatskurse sind von noch technischerer Natur, zum Beispiel, wenn es darum geht, Energiespeicherung genau unter die Lupe zu nehmen: Hier nimmt unter anderem die Speicherung von Wasserstoff als Energieträger einen wichtigen Platz im Lehrplan ein.

Ganz gleich, ob sie tiefe Einblicke in Kraft-Wärme-Kopplung oder eine kompakte Übersicht in einem berufsbegleitenden Energietechnik-Studium anstreben: hoch & weit hat ein umfassendes Angebot an Energie-Weiterbildungen deutscher Hochschulen für Sie zusammengestellt:

Foto: Gruppe diskutierender Menschen

Fördermittel für Ihre Weiterbildung

Für Fortbildungsmaßnahmen im Bereich Energietechnik stehen möglicherweise Fördermittel von Bund oder Ländern bereit. Einen Überblick und weiterführende Links zu Förderprogrammen bietet Ihnen hoch & weit.


An wen richtet sich eine Weiterbildung im Bereich Energietechnik?

Ohne technisches Verständnis geht es nicht. Ohne eine akademische Laufbahn dagegen schon. Energietechnik-Weiterbildungen an Deutschlands Hochschulen richten sich auch an Berufspraktiker:innen, die naturwissenschaftliche Ingenieurgrundlagen in Ausbildung und Beruf bereits erworben haben. Eine Weiterbildung für Elektroniker:innen in Energie- und Gebäudetechnik oder im Bereich regenerative Energie kann so beispielsweise Sinn ergeben.

Hauptzielgruppe vieler Zertifikatskurse und anderer Bildungsformate sind derweil Ingenieur:innen und Naturwissenschaftler:innen im Energiebereich. Mit Lehrinhalten nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen können sie den nächsten Schritt zur Spezialisierung in ihrem Berufsfeld gehen.

 

Foto: Graduierte lächeln in die Kamera

Von der Weiterbildung zum Hochschulabschluss

Welche Abschlüsse Sie am Ende Ihrer hochschulischen Weiterbildung in Händen halten können, erklärt Ihnen hoch & weit. 

Mehr erfahren


Perspektiven einer Weiterbildung in Energietechnik

Energieerzeuger suchen, Industrieunternehmen suchen. Gleiches gilt für große Handwerksfirmen oder Kommunen – eine Weiterbildung in Energietechnik macht Sie auf dem Arbeitsmarkt für viele Arbeitgeber:innen zu einer interessanten Fachkraft.
 
Vor dem Hintergrund einer sich radikal verändernden Energiewirtschaft müssen neue Konzepte entwickelt und umgesetzt werden. Es gilt, das digitale Energiemanagement voranzutreiben, Energiespeichertechnik zu optimieren und ressourcenschonende Lösungen zu finden.

Weiterbildung im Bereich Energie versetzt sie genau in diese Lage. Als Energieberater:in können Sie beispielsweise Unternehmen helfen, Emissionen bei der Verbrennung von fossilen Brennstoffen zu senken oder auf erneuerbare Energien wie Solar, Erdwärme oder Biomasse umzustellen.
 
Gefragte Fähigkeiten also. Den ersten Schritt, um sie zu erwerben, können Sie hier bei hoch & weit machen – finden Sie bei uns Ihre Energietechnik-Weiterbildung!

Foto: Gruppe lächelnder Menschen

Mehr Tipps & Tricks zu Weiterbildungen

Guter Rat ist naheliegend: In unserem Magazin geben wir viele nützliche Tipps, die ideale Weiterbildung zu gestalten, zu finanzieren oder zu finden. Entdecken Sie noch mehr Wissenswertes zu Fragen, die Weiterbildungsinteressierte rund um das hochschulische Angebot immer wieder stellen. Oder oft gar nicht bedenken.

Magazin