Weiterbildung Kultur

Die Kunst, sich zu entwickeln.


Welche Kultur-Weiterbildungen gibt es?

Kultur braucht nicht nur Künstler, sondern auch Menschen, die den Kulturbetrieb hinter den Kulissen am Laufen halten. Gerade die Bereiche Finanzierung, Ökonomie oder Management haben in den letzten Jahren im Kultursektor enorm an Bedeutung gewonnen, so dass Weiterbildungen immer essenzieller werden.
 
Kultur-Weiterbildungen haben viele Gesichter:

  • Kulturmanagement
  • Kulturfundraising
  • Kulturgeragogik
  • Kunst- und Museumspädagogik
  • Kultur und Recht
  • Kultur und Nachhaltigkeit
  • Kulturelle Bildung im Alter
  • Kinder- und Jugendarbeit

Das Angebot an Weiterbildungen im Bereich der Kultur reicht von Seminaren zur Geschäftsführung in Kulturbetrieben, in Kunst- und Kulturvereinen oder -verbänden bis hin zur Verwaltung oder Organisation und deckt auch die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit oder Marketing ab. Hinzu kommen zertifizierte Kurse zum Thema Fundraising und Sponsoring. Methoden aus dem Projektmanagement helfen dabei, Aufgaben in der Organisation von Kulturevents zu steuern und innerhalb des finanziellen und zeitlichen Rahmens das optimale Ergebnis zu erzielen.
 
So wie der Kulturbetrieb im digitalen Zeitalter längst angekommen ist, sind es auch die hochschulischen Weiterbildungen oder Online-Seminare. Gezielte Workshops und Lehrgänge zur digitalen Transformation in Kunst, Kultur und Wissenschaft geben dem Thema auch inhaltlich Raum.

Wählen Sie bei hoch & weit aus einer großen Anzahl von Kultur-Weiterbildungen deutscher Hochschulen:

Foto: Gruppe diskutierender Menschen

Fördermittel für Ihre Weiterbildung

Für Fortbildungsmaßnahmen im Bereich Kultur stehen möglicherweise Fördermittel von Bund oder Ländern bereit. Einen Überblick und weiterführende Links zu Förderprogrammen bietet Ihnen hoch & weit.


An wen richten sich Kultur Weiterbildungen?

Fortbildungen im Bereich Kultur richten sich unter anderem an Mitarbeiter:innen in Kultureinrichtungen, Angestellte in öffentlichen Kulturverwaltungen, Kulturstiftungen und Unternehmen. Auch Fachpersonal in Bibliotheken, Archiven und artverwandten Einrichtungen, die für die Beschaffung von finanziellen und sonstigen Ressourcen verantwortlich sind, können von einer Kultur-Weiterbildung profitieren. Fundraiser:innen, Projektmanager:innen und letztlich alle freiberuflichen Künstler:innen und Kulturschaffende, die sich und ihre Selbstständigkeit professionalisieren möchten, gehören ebenfalls zu avisierten Zielgruppen.
 
Gerade der Kulturbetrieb ist immer offen für talentierte Menschen. Darum profitieren auch Quereinsteiger:innen und Interessierte aus dem Bereich der Kultur- und Kreativwirtschaft von Fortbildung im Bereich Kultur.

Foto: Gruppe mit Graduierten

Von der Weiterbildung zum Hochschulabschluss

Welche Abschlüsse Sie am Ende Ihrer hochschulischen Weiterbildung in Händen halten können, erklärt Ihnen hoch & weit. 

Mehr erfahren



Perspektiven einer Weiterbildung Kultur

Kultur-Weiterbildungen, die Fachwissen zur Finanzierung des Kulturbetriebes bieten, sind sehr gefragt. Denn fundiertes Know- how zu Themen wie öffentliche Zuwendungen, Stiftungsmittel oder Sponsoring-K. Kooperationen kann Ihnen viele Türen öffnen – bei öffentlichen Kulturstätten und Bibliotheken genauso wie bei privat geführten Theatern oder Museen.

Sie denken daran, einen eigenen Kulturbetrieb zu eröffnen? Sie haben bereits hervorragende Künstler und ein starkes Team, es fehlen aber noch einige Fachkenntnisse zu den komplexen ökonomischen Anforderungen des Kulturbetriebs? Dann kann hier eine mehrwöchige Fortbildung helfen, die Grundlagen der Existenzgründung zu erlernen oder Wissenslücken zu schließen.

Foto: Gruppe lächelnder Menschen

Mehr Tipps & Tricks zu Weiterbildungen

Guter Rat ist naheliegend: Im Magazin-Bereich von hoch & weit geben wir viele nützliche Tipps, die ideale Weiterbildung zu gestalten, zu finanzieren oder zu finden. Entdecken Sie noch mehr Wissenswertes zu Fragen, die Weiterbildungsinteressierte rund um das hochschulische Angebot immer wieder stellen. Oder oft gar nicht bedenken.

Magazin