Weiterbildung Musik

Den richtigen Ton angeben.


Welche Weiterbildungen im Bereich Musik gibt es?

Kaum etwas rührt uns Menschen emotional so sehr an wie Musik. Hat man in diesem musischen Bereich seine berufliche Heimat gefunden, ist es überaus wichtig, mit einer Weiterbildung sein Handwerk zu pflegen.

Von der Musikpädagogik, über das Musikmanagement bis hin zur/zum Künstler:in: Die Fortbildungsmöglichkeiten im Bereich Musik sind ausgesprochen vielseitig. Zertifikatskurse deutscher Hochschulen und Fachhochschulen bieten zahlreiche Möglichkeiten sein Wissen und Können aufzufrischen oder gleich tiefer in die Materie einzusteigen. Dies kann als Weiterbildung, berufsbegleitendes Studium oder sogar digitales Bildungsangebot erfolgen. Das reicht vom zertifizierten Erlernen bestimmter Instrumente bis hin zum Komponieren, Arrangieren oder Produzieren.
 
Selbst in der Gesundheit spielt Musik heutzutage eine Rolle, denn in der Musik- oder Klangtherapie wird Musik zur Wiederherstellung, Erhaltung und Förderung seelischer, körperlicher und geistiger Gesundheit eingesetzt. Hier gibt es neben dem klassischen Studium auch intensive Wochenkurse und nachhaltige Workshops, die viel praktisches Wissen vermitteln.
 
Weiterbildungen im Bereich Musik können aber auch kommunikative, wirtschaftliche oder rechtliche Schwerpunkte haben. Das Studium Musikmanagement klärt unter anderem Fragen nach der Vermarktung unter ökonomischen Aspekten. Auch die Positionierung von Musikunternehmen in Sachen Nachhaltigkeit und Digitalisierung werden hier behandelt. Wer nicht gleich ein komplettes mehrjähriges Studium angehen möchte, kann sein Schwerpunktthema auch in einem zertifizierten Lehrgang behandeln.
 
hoch & weit bietet Interessenten ein breitgefächertes Portfolio an Weiterbildungsmöglichkeiten, von berufsbegleitenden Angeboten bis hin zu mehrwöchigen Fortbildungen:

Foto: Gruppe diskutierender Menschen

Fördermittel für Ihre Weiterbildung

Für Fortbildungsmaßnahmen in der Musik stehen möglicherweise Fördermittel von Bund oder Ländern bereit. Einen Überblick und weiterführende Links zu Förderprogrammen bietet Ihnen hoch & weit. 


 


An wen richten sich Musik-Weiterbildungen?

Die Zielgruppen für Weiterbildungen im Bereich Musik sind so breit aufgestellt wie die beruflichen Perspektiven. Von angehenden bis hin zu bereits sehr erfahrenen Musiker:innen, Musikmanager:innen oder Musiktherapeut:innen. Alle Berufe haben diffizile Besonderheiten, die Weiterbildungen unabdingbar machen. Eine erfolgreich abgeschlossene Fortbildung kann hier als Sprungbrett für den beruflichen Erfolg dienen.
 
Das gilt insbesondere im Hinblick auf neue Medien, denn längst findet Musik nicht mehr nur auf der Bühne oder im Radio statt. Interessierte benötigen hier Fachkenntnisse, die eine Musik Weiterbildung auffangen kann. Dabei spielt es ebenso wenig eine Rolle, ob derjenige festangestellt oder freiberuflich tätig ist.
 
Gerade die Musikbranche ist bekannt dafür, auch Quereinsteiger:innen eine Chance zu geben. Hier zählt Talent, Hingabe und Leidenschaft für den Beruf. Mit einer Musik Weiterbildung können Quereinsteiger:innen oder auch berufliche Neulinge ihre Karriere professionalisieren und fehlende Fachkenntnisse erlernen oder auffrischen.

Foto: Gruppe mit Graduierten

Von der Weiterbildung zum Hochschulabschluss

Welche Abschlüsse Sie am Ende Ihrer hochschulischen Weiterbildung in Händen halten können, erklärt Ihnen hoch & weit. 


  

Mehr erfahren


Perspektiven einer Weiterbildung Musik

Musik Weiterbildungen optimieren das fachliche Können, schärfen die Karrieregrundlagen oder runden das berufliche Profil ab. Wenn Interessent:innen eine Anstellung in Musikschulen, Verlagen, Kulturbehörden oder anderen Musikbetrieben anstreben, ist es besonders wichtig, einen Studienabschluss zu haben oder mit einem Hochschulzertifikat zu belegen, dass man das nötige Fachwissen inne hat.  
 
Mit einer Musik Weiterbildung in Kombination mit Spezialgebieten wie der Geldbeschaffung sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit haben Sie außerdem hervorragende Grundlagen, um auf dem Arbeitsmarkt kurzfristig eine Anstellung zu erhalten. Die ökonomischen Anforderungen des Musikbetriebs sind im Zuge der Digitalisierung noch vielschichtiger geworden – eine Weiterbildung kann hier wichtige Fachkenntnisse vermitteln.
 
Ein abgeschlossenes berufsbegleitendes Musik Studium oder Hochschulzertifikat erhöhen darüber hinaus die Chancen auf eine Führungsrolle. Insbesondere Musikschulen oder Musikbetriebe auf kommunaler und städtischer Ebene setzen oftmals solche Abschlüsse und Zertifikate voraus und treffen hier bereits beim Bewerbungsprozess eine Vorauswahl. 

Foto: Gruppe lächelnder Menschen

Mehr Tipps & Tricks zu Weiterbildungen

Guter Rat ist naheliegend: Im Magazin-Bereich von hoch & weit geben wir viele nützliche Tipps, die ideale Weiterbildung zu gestalten, zu finanzieren oder zu finden. Entdecken Sie noch mehr Wissenswertes zu Fragen, die Weiterbildungsinteressierte rund um das hochschulische Angebot immer wieder stellen. Oder oft gar nicht bedenken.

Magazin