hoch und weit Logo


Foto: Gruppe diskutierender Menschen

Weiterbildung und Förderung

Diese Möglichkeiten gibt es.

Um kostenpflichtige Angebote möglichst allen Interessierten, unabhängig von ihrer finanziellen und beruflichen Situation zugänglich zu machen, gibt es zahlreiche Förderprogramme und Weiterbildungsprämien. Vom Bildungsgutschein bis zum Stipendium – hoch & weit stellt ihnen verschiedene Optionen für die Finanzierung Ihrer Weiterbildung vor.


Förderung von Weiterbildung durch den Bund

Insbesondere, wenn es darum geht, Arbeitslosigkeit zu beenden oder durch eine Fortbildung zu verhindern, stehend die Chancen auf staatliche Fördermittel einer Weiterbildung gut. Doch auch für das berufliche Fortkommen durch die Aufnahme eines Studiums hat der Bund etwas übrig: Weiterbildungsprämien und geförderte Weiterbildung in Form von Stipendien! 

  • Teaser Icon

    Der Bildungsgutschein

    Mit der Agentur für Arbeit auf seine Weiterbildungskosten kommen.

    Mehr erfahren
  • Teaser Icon

    Das Aufstiegs-BAföG

    Darlehen und Zuschüsse für staatliche Abschlüsse.

    Mehr erfahren
  • Teaser Icon

    Das Aufstiegs-Stipendium

    Geld für das Erststudium für erstklassig Ausgebildete.

    Mehr Erfahren
  • Teaser Icon

    Initiative WEITER.BILDUNG

    Für Arbeitgeber:innen, die gutes Personal besser machen möchten.

    Mehr erfahren
  • Teaser Icon

    Weiterbildungsstipendium

    Ausbildungsnah das berufsbegleitende Studium angehen.

    Mehr erfahren

Förderung von Weiterbildung durch die Länder

Für alle, die im Angebot staatlicher Fördermöglichkeiten von Weiterbildung noch nicht fündig geworden sind, bieten sich vielleicht Angebote aus Länderebene an. Je nachdem, in welchem Bundesland Sie wohnen, bieten sich eine Reihe von Weiterbildungsprämien und andere Formen der Finanzierung einer Weiterbildung an.

Der Bildungs-Scheck in Nordrhein Westfalen, Programme wie „Weiterbildung Direkt“ in Sachsen Anhalt oder der QualiScheck in Rheinland Pfalz sind nur drei Beispiele von geförderter beruflicher Weiterbildung aus Landesgeldern. Regelmäßig richten sich diese Programme zur Förderung von Weiterbildung auch an speziell adressierte Zielgruppen wie zum Beispiel Fachkräfte 50+, Berufsrückkehrer:innen oder Menschen ohne formalen Bildungsabschluss.

Einen umfassenden Überblick hierzu gibt das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Foto: Gruppe mit Graduierten

    Infos zu Abschlüssen

    Hinterher ist man immer schlauer. Aber mit welchen Abschlüssen oder auf welchem wissenschaftlichen Niveau? 

    Mehr erfahren
  • Foto: Drei Personen sitzen in einer Lerngruppe zusammen.

    Warum Hochschule?

    Wie wissenschaftliche Weiterbildung mit offenen Türen für alle und Angebot auf höchstem Niveau überzeugt.

    Mehr erfahren
  • Foto: Eine Dame lernt am Laptop

    Welche Formate gibt´s?

    Wie wissenschaftliche Weiterbildungen zeitlich, räumlich und inhaltlich den Unterschied machen können.

    Mehr erfahren


Foto: Gruppe lächelnder Menschen

Mehr Tipps & Tricks zu Weiterbildungen

Guter Rat ist naheliegend: Im Magazin-Bereich von hoch & weit geben wir viele nützliche Tipps, die ideale Weiterbildung zu gestalten, zu finanzieren oder zu finden. Entdecken Sie noch mehr Wissenswertes zu Fragen, die Weiterbildungsinteressierte rund um das hochschulische Angebot immer wieder stellen. Oder oft gar nicht bedenken.

Magazin