Foto: Studierende in einer Bibliothek sitzend

Weiterbildung als Erzieher:in

Größer und stärker werden.

Sie sind Erzieher:in und interessieren sich für Weiterbildung? Den ersten Schritt zu einer deutschen Hochschule haben Sie damit schon gemacht. Für nahezu alle Disziplinen und weiterführende Bereiche gibt es hier schließlich reichlich Gelegenheit, vertiefendes Wissen zu erwerben.



Einen Hochschulabschluss brauchen Sie hierfür übrigens regelmäßig nicht – in der Regel ist ein gewisses Maß an Berufserfahrung ausreichend, um an Hochschulkursen oder anderen Weiterbildungen als Erzieher:in teilnehmen zu können.

Doch zurück zu den Disziplinen und weiterführenden Bereichen: In welchen Themengebieten können Sie sich als Erzieher:in spezialisieren? Im umfassenden Angebot an hochschulischen Erzieher:innen-Weiterbildungen haben wir folgende Schwerpunkte identifiziert:

  • Inklusion, und damit sonderpädagogisches und heilpädagogisches Spezialwissen für ein bereicherndes Miteinander von beeinträchtigten und nicht beeinträchtigten Kindern.
  • Sprachförderung: Kindern mit sprachlichen Defiziten gezielt in ihrer Entwicklung helfen.
  • Integration & soziale Arbeit: Herausforderungen durch Migration und/oder Armut durch profundes Wissen meistern zu können.
  • Sport & Ernährung: Wissenschaftlich basierte Konzepte zur Förderung von Motorik und Gesundheit.
  • Medienpädagogik: Kompetenzen im Umgang mit Medien erwerben und vermitteln.
  • Musische Pädagogik: von musikalischer frühkindlicher Erziehung bis zu theaterpädagogischem Spezialwissen.

Eine Weiterbildung als Erzieher:in hat also viele Gesichter. Und immer ein gutes Renommee, wenn sie an einer Hochschule in Anspruch genommen wurde. Zertifikate und Teilnahmebescheinigungen mit einem Hochschulsiegel eröffnen Ihnen gute Perspektiven, sich auf dem Arbeitsmarkt attraktiv zu positionieren.

Foto: zwei junge Menschen essen an einem Tisch im Freien
Foto: Mann mit Notebook steht vor einer Wand
Foto: zwei Studierende in einer Bibliothek
Foto: zwei junge Menschen essen an einem Tisch im Freien
Foto: Mann mit Notebook steht vor einer Wand
Foto: zwei Studierende in einer Bibliothek
Foto: zwei junge Menschen essen an einem Tisch im Freien
0 / 3


Studieren als Erzieher:in

Wie wäre es mit einem gänzlich neuen Qualifikationslevel? Ein Studium mit Bachelor-Abschluss gibt Ihnen als Erzieher:in ganz neue Möglichkeiten, sich beruflich zu orientieren. Der Weg dahin kann übrigens auch berufsbegleitend erfolgen – eine Reihe von Fernstudiengängen machen eine Kombination von beidem möglich: Kita bis zum Nachmittag, die Hochschule danach.
  
Relevante Studiengänge und -inhalte für Erzieher:innen sind beispielsweise Pädagogik, Psychologe oder Sozialarbeit. Doch auch der Blick über den Tellerrand in das Gesundheitswesen oder hin zu sportwissenschaftlichen Schwerpunkten können durchaus Sinn ergeben.

  • Sonderpädagogik

    Welche Weiterbildungen rund um das Thema Inklusion gibt es und an wen richten sie sich?

    Mehr erfahrenMehr erfahren
  • Pädagogik

    Kursinhalte und Studienmöglichkeiten zu pädagogischen Basisqualifikationen und Wissen für Spezialdisziplinen.

    Mehr erfahrenMehr erfahren
  • Soziale Arbeit

    Von Traumaberatung bis Qualitätsmanagement. Diese Möglichkeiten gibt es.

    Mehr erfahrenMehr erfahren


Foto: Gruppe lächelnder Menschen

Mehr Tipps & Tricks zu Weiterbildungen

Guter Rat ist naheliegend: Im Magazin-Bereich von hoch & weit geben wir viele nützliche Tipps, die ideale Weiterbildung zu gestalten, zu finanzieren oder zu finden. Entdecken Sie noch mehr Wissenswertes zu Fragen, die Weiterbildungsinteressierte rund um das hochschulische Angebot immer wieder stellen. Oder oft gar nicht bedenken.

Magazin